Heim

Marble Arch

Dieser Artikel behandelt das Monument Marble Arch, für U-Bahn-Station, siehe Marble Arch (London Underground)

Marble Arch (engl.: „Marmorbogen“) ist ein aus weißem Carrara-Marmor bestehendes Monument in der Nähe des Speakers’ Corner im Hyde Park, am westlichen Ende der Oxford Street in London, England.

Der Bogen wurde 1828 von John Nash entworfen, als Vorbild diente der Konstantinsbogen in Rom. Er wurde ursprünglich als Eingangstor zum neuen Buckingham Palace auf der Mall errichtet. Da er aber für die Staatskarossen zu eng war, wurde er 1851 an seinen heutigen Standort versetzt.

Unter dem Bogen dürfen nur Mitglieder der Britischen Königsfamilie sowie der King's Troop, Royal Horse Artillery hindurchreiten, selbst anderen Garden ist dies nicht gestattet.

Weil der Bogen heute an einem Ort steht, an dem lange Zeit der „Galgen von Tyburn“ stand, kommt ihm in der Alltagssprache eine symbolische Bedeutung zu. Die Erinnerung an diese unheimliche Hinrichtungsstätte wird ebenfalls knapp als „Marble Arch“ bezeichnet, im Sinne von „diese Person gehört dorthin“. Ein bekanntes Sprichwort besagt: „Bringt ihn hinunter zum Marble Arch und befördert ihn ins verheißene Land“.

Die nächstgelegene U-Bahn-Station heißt ebenfalls „Marble Arch“; dort halten Züge der Central Line.

Von diesem Punkt aus werden alle Entfernungsangaben berechnet. Das bedeutet, wenn zum Beispiel auf einem Autobahnschild die Entfernungsangabe "London 98 miles" steht ist damit die Entfernung zum Marble Arch gemeint.

Koordinaten: 51° 30' 47" N, 0° 9' 31" W