Heim

Tee-Apfel

Tee-Apfel

Tee-Apfel (Malus hupehensis)

Systematik
Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae)
Ordnung: Rosenartige (Rosales)
Familie: Rosengewächse (Rosaceae)
Unterfamilie: Kernobstgewächse (Maloideae)
Gattung: Äpfel (Malus)
Art: Tee-Apfel
Wissenschaftlicher Name
Malus hupehensis
(Pamp.) Rehd.

Der Tee-Apfel (Malus hupehensis) ist eine Laubbaum-Art aus der Gattung der Äpfel in der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Ein Synonym ist Malus theifera (Bailey) Rehd..

Verbreitung

Der Tee-Apfel ist in China und Assam heimisch. In Mitteleuropa wird er selten gepflanzt und ist nur in Sammlungen und großen Gärten anzutreffen.

Beschreibung

Der Tee-Apfel ist ein bis 9 Meter hoher Baum, der bei uns einen Stammdurchmesser von 60 cm erreichen kann. In England erweist er sich als wesentlich wuchsfreudiger und kann dort in 40 Jahren bis 11 m hoch werden.

Die Baumkrone ist breit; die unteren Äste sind lang und wachsen waagerecht; die oberen Äste sind ansteigend. Die Rinde ist matt orangebraun und weist dicke senkrechte Platten auf.

Die Blätter sind 5 bis 10 cm lang und etwa 3 bis 6 cm breit. Sie sind frischgrün, eiförmig und kurz zugespitzt; die obere Blatthälfte ist fein gekerbt.

Die Blüten sitzen in lockeren Ständen auf 4 cm langen behaarten Stielen. Als Blütenknospe sind sie rosa, aufgeblüht reinweiß und becherförmig. Die Petalen sind einwärts gekrümmt und überdecken sich. Die Frucht ist etwas eiförmig und bis 13 mm groß; sie ist zuerst gelb bis orange und wird später purpurrot. Die Frucht sitzt an einem karminroten Stiel.