Heim

Diskussion:Molare Masse

Nein, die Avogadro-Konstante ist keine Teilchenzahl. Allerdings ist die Teilchenzahl eines Mols mit dem Zahlenwert der Avogadro-Konstante identisch, wenn man sie in üblichen Einheiten angibt.


Warum wirdd erst gesagt, der begriff "Molmasse" sei falsch, uns später wird er verwendet?! --Oysos 16:30, 15. Mai 2006 (CEST)

Im Duden wird die Molmasse als "die Masse eines Mols einer bestimmten Substanz" definiert. Folglich ist der Begriff "Molmasse" in dem Zusammenhang nicht falsch und vermutlich eine Falschaussage des Artikels. --84.159.33.74 23:15, 23. Mai 2006 (CEST)
Nein, falsch. Die "Masse eines Mols ..." ist eine Masse; die "molare Masse" ist KEINE Masse. Lediglich die Zahlenwerte stimmen überein bei Wahl der üblichen Maßeinheiten. --888344
Folglich wäre dann die Bezeichnung "Molmasse" in der Tabelle nicht ganz korrekt. Dort ist doch mit g/mol der Quotient und nicht die Masse gemeint. Sofern ich das nun richtig verstanden habe, müsste die "Molmasse" lediglich mit g anstatt g/mol angegeben werden, da "Molmasse" bereits aussagt, dass es sich um die Masse eines Mols handelt. Könnte vielleicht jemand den Artikel um eine genauere Unterscheidung zwischen der "molaren Masse" und der "Molmasse" erweitern oder die Verwendung von "Molmasse" in der Tabelle genauer erklären?--84.159.7.183 12:27, 25. Mai 2006 (CEST)
Das kannst Du auch selbst tun; Wikipedia ist ein Selbstbedienungsladen. --888344
In der englischen Version dieses Artikels lautet die Definition "Molar mass is the mass of one mole of a chemical element or chemical compound", die Einheit ist dennoch der Quotient der Masse dividiert durch die Stoffmenge. Da mir die Unterscheidung zwischen der Molmasse und der molaren Masse noch unklar ist, habe ich um die Ergänzung des Artikels bezüglich dieser zwei Begriffe gebeten.--84.159.53.180 20:17, 28. Mai 2006 (CEST)

Hier sind die korrekten Definitionen für "Molmasse" und "(relative) molare Masse":


Die (relative) molare Masse (Symbol: Mr) des Stoffes B ist der Quotient seiner Molikülmaase m(B) zur Molekülmasse des Kohlenstoffisotops m(12C), dessen Masse gleich 12 gesetzt wird: Einheit: dimensionslos

Die Molmasse (Symbol:Mm) des Stoffes B ist die Masse eines Mols dieses Stoffes: Einheit: g/mol

Hier ist M die Masse des Stoffes B und n die dazugehörige Stoffmenge.

Vergleiche hierzu: Bergmann-Schäfer: Lehrbuch der Experimentalphysik: Mechanik, Relativität, Wärme (11. Auflage)

molare Masse

Könnte jemand mal ein Beispiel zur molaren Masse reinstellen mit Al2O3? Weil bei dieser Formel bin ich mir noch etwas im unklaren...

M(Al2O3) = 2 x M(Al) + 3 M(O) = 2 x 27 g/mol + 3 x 16 g/mol = 102 g/mol
Gruss, --Hoffmeier 14:44, 23. Sep. 2007 (CEST)

molare Masse

Ich habe den Artikel im Anfangsbereich verändert. Zwar war inhaltlich nichts falsch, jedoch habe ich einige Aspekte klarer dargestellt, die nach meiner Erfahrung bei Laien, Schülern und Studierenden immer wieder zu Verwirrungen führen. Auch der Rest des Artikels bedarf noch einiger kleiner Überarbeitungen. Das mache ich demnächst. --RuessRGB 17:08, 19. Okt. 2007 (CEST)

Ich hab die Versionsgeschichte nicht verfolgt, finde aber den allgemeinen Teil unnötig lang. --888344
Eine exakte Definition ist nun mal nicht mit ein paar Worten zu machen. Das zeigen ja die dann folgenden ewigen Diskussionen und Missverständnisse. Nicht der allgemeine Teil ist zu lang, sondern der Rest. Z.B. hat die Definition der Stoffmenge da eigentlich nichts zu suchen. Ob man so viele Beispiele benötigt ist auch die Frage. Und was hat die molare Masse der "Luft" da zu suchen. Das ist doch Unsinn! Die molare Masse ist eine für ein genau spezifiziertes Teilchen definierte Stoffkonstante, wie es im allgemeinen Teil auch heisst. Ich werde das demnächst löschen. --RuessRGB 11:52, 24. Okt. 2007 (CEST)
Danke im voraus. Mit der großschreibung kann ich mich auch nicht anfreunden. --888344
Ich habe mal die Tabelle gekürzt. --Hoffmeier 15:03, 24. Okt. 2007 (CEST)