Heim

Argentiniformes

Argentiniformes

Argentina silus

Systematik
Reihe: Knochenfische (Osteichthyes)
Klasse: Strahlenflosser (Actinopterygii)
Unterklasse: Neuflosser (Neopterygii)
Teilklasse: Echte Knochenfische (Teleostei)
Überordnung: Protacanthopterygii
Ordnung: Argentiniformes
Wissenschaftlicher Name
Argentiniformes

Die Argentiniformes sind eine Ordnung kleiner, mariner, oft in der Tiefsee lebender Knochenfische. Die Familien dieser Ordnung wurden früher zu den Stintartigen (Osmeriformes) gezählt. Ihr gemeinsames Kennzeichen ist eine Epibranchialorgan genannte, komplexe, sackförmige Struktur hinter dem Kiemenbogen, die mit der planktonischen Ernährung der Fische in Verbindung gebracht wird.

Systematik

Es gibt zwei Unterordnungen, sechs Familien, 57 Gattungen und etwa 200 Arten.

Literatur