Heim

Luftfahrzeugrolle

Die Luftfahrzeugrolle ist das amtliche Verzeichnis aller in der Bundesrepublik Deutschland zum Verkehr zugelassenen Luftfahrzeuge. Die gesetzliche Grundlage hierfür bildet das Luftverkehrsgesetz. Die Luftfahrzeugrolle wird seit 1. August 1959 beim Luftfahrt-Bundesamt in Braunschweig geführt, alle Flugzeuge und Motorsegler werden in Deutschland bei der Verkehrszulassung dort eingetragen.

Die Luftverkehrsrolle enthält (Stand 1. Februar 2005) 30.000 eingetragene Luftfahrzeuge. Mit dem Eintrag in die Luftfahrzeugrolle wird ein Luftfahrzeug in Deutschland zum Verkehr zugelassen, und das Flugzeug erhält dabei ein eindeutiges amtliches Kennzeichen im Format D-xxxx, wobei die vier x aus Großbuchstaben bestehen, und der erste dieser Buchstaben von der Art des Flugzeugs, der Anzahl der Motoren und dem Gewicht abhängt:

erster Buchstabe Art des Luftfahrzeugs max. Abfluggewicht [t]
A Flugzeuge über 20
B Flugzeuge 14 - 20
C Flugzeuge 5,7 - 14
E Flugzeuge / nur einmotorig unter 2
F Flugzeuge / nur einmotorig 2 - 5,7
G Flugzeuge / nur mehrmotorig unter 2
I Flugzeuge / nur mehrmotorig 2 - 5,7
H Drehflügler (Hubschrauber)
K Motorsegler
L Luftschiffe
M Luftsportgeräte / mit Motor
N Luftsportgeräte / ohne Motor
O bemannte Ballone

Nach der Eintragung erhält der Halter einen Eintragungsschein, auf dem dieses Kennzeichen eingetragen ist; das Kennzeichen muss am Flugzeug an beiden Seiten und an der Unterseite des linken Flügels angebracht werden (Anlage 1 Luftverkehrs-Zulassungs-Ordnung). Außerdem muss die deutsche Bundesflagge auf beiden Seiten des Seitenleitwerks angebracht werden (gilt nicht für Ultraleicht-Flugzeuge).

Änderungen an der Luftverkehrsrolle wurden früher in den Nachrichten für Luftfahrer veröffentlicht, seit einiger Zeit geschieht dies aus Datenschutzgründen jedoch nicht mehr. Das LBA darf aufgrund datenschutzrechtlicher Vorgaben Auskünfte aus der Luftfahrzeugrolle nur mit Einverständnis des Eigentümers veröffentlichen. Die Auskunft, z.B. eine Halterabfrage, ist gebührenpflichtig. Jeder ist berechtigt, Einblick in die Luftfahrzeugrolle zu nehmen.

Eine Eintragung in die deutsche Luftfahrzeugrolle kann nur vorgenommen werden, wenn das Luftfahrzeug sich im Eigentum deutscher Staatsangehöriger befindet, oder im Eigentum von Staatsangehörigen von Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (Ausnahmen sind jetzt ebenfalls möglich).

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Rechtsthemen!