Heim

Abendessen

Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Als Abendessen (auch Abendmahlzeit oder Abendbrot, süddeutsch und schweizerisch: Nachtessen, Znacht, ost-österreichisch; Nachtmahl) bezeichnet man eine in den späten Tagesstunden eingenommene Mahlzeit beliebiger Art. Zeitpunkt und Umfang dieser Abendmahlzeit sind von kulturellen Gepflogenheiten wie individuellen Gewohnheiten geprägt.

Deutschland

Die warme Hauptmahlzeit des Tages wird in Deutschland üblicherweise zur Mittagszeit eingenommen, während am frühen Abend als letzte Mahlzeit des Tages Brot mit Käse oder Wurst üblich sind, das typische Abendbrot.

Da unter heutigen Gegebenheiten des Arbeitslebens nicht immer eine Kantine zur Verfügung steht, durch die zur Mittagszeit die Versorgung mit einer warmen Hauptmahlzeit möglich ist, verbreitet sich in vielen Familien mittlerweile die Gewohnheit, die warme Hauptmahlzeit des Tages am Abend zu sich zu nehmen.

Bis in die sechziger Jahre hinein war es auch in Deutschland noch nicht unüblich, dass der berufstätige Mann zum Mittagessen nach Hause ging, um dort im Kreis der ganzen Familie seine Mahlzeit zu sich zu nehmen. Heute wird meistens ein entsprechend früheres Arbeitsende vorgezogen.

Andere Kulturen

In anderen Kulturen wird generell die Hauptmahlzeit des Tages am Abend eingenommen.

Siehe auch


 Wiktionary: Abendessen – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen und Grammatik