Heim

Babelsberger Medienpreise

Die Babelsberger Medienpreise sind eine Reihe von Medienpreisen, die jedes Jahr gemeinsam von der Gesellschaft zur Wahrnehmung von Film- und Fernsehrechten (GWFF) in München, dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) sowie der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam (HFF) "Konrad Wolf" in Potsdam-Babelsberg vergeben werden.

Inhaltsverzeichnis

Erich Kästner-Fernsehpreis

Der Erich Kästner-Fernsehpreis ist ein Preis für das beste deutschsprachige Kinder- und Jugendfernsehprogramm, der von der GWFF gestiftet wurde und mit 25.500 Euro (ursprünglich: 50.000 DM) dotiert ist.

Die Kandidaten werden von öffentlich-rechtlichen und privaten Programmanbietern vorgeschlagen. Die ausgezeichneten Filme sollen sich - orientiert an Erich Kästner - besonders durch Gewaltfreiheit, Phantasie, Kreativität und natürliche Spannung auszeichnen.

Förderpreis für den besten Absolventenfilm

Der Förderpreis für den besten Absolventenfilm wird in den Kategorien Spielfilm und Dokumentarfilm verliehen. Der Preis für den besten Spielfilm wurde von der GWFF gestiftet, der Preis für den besten Dokumentarfilm wurde vom RBB gestiftet. Beide Preise sind mit 18.000 Euro (ursprünglich: 35.000 DM) dotiert.

Die Kandidaten werden von den entsprechende Hochschulen durch Einreichen von Filmen, CD-ROMs und anderen medientechnologisch innovativen Arbeiten sowie Fernsehproduktionen. Das Preisgeld soll ausschließlich für audiovisuelle Produktionen nach dem Abschluss des Studiums eingesetzt werden.

Zielsetzung

Mit der jährlichen Vergabe der Medienpreise soll eine kontinuierliche Analyse und Bewertung der bestehenden Fernsehangebote für Kinder und Jugendliche sowie eine Ermutigung und Motivation der Studierenden an den Medienhochschulen erreicht werden, um originelle, kreative und innovative Produktionen zu realisieren.

Preisträger

Erich Kästner-Fernsehpreis

Förderpreis für den besten Absolventenfilm - Spielfilm

Förderpreis für den besten Absolventenfilm - Dokumentarfilm