Heim

Elisabeth Jeggle

Elisabeth Jeggle (* 21. Juli 1947 in Untermarchtal) ist seit 1999 eine Europaabgeordnete der CDU für Baden-Württemberg in der Europäischen Volkspartei.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Ausbildung

Nach der mittleren Reife 1964 machte Elisabeth Jeggle von 1964 bis 1967 eine Ausbildung zur Hauswirtschafterin. Ab 1968 arbeitete sie als Bäuerin auf dem landwirtschaftlichen Betrieb des Ehemannes. 1978 legte sie die Prüfung zur Meisterin der städtischen Hauswirtschaft und 1979 zur Meisterin der ländlichen Hauswirtschaft ab.

Politik

Elisabeth Jeggle ist Mitglied der CDU und dort in verschiedenen Vorstandsämtern aktiv. Unter anderem ist sie seit 1993 Stellvertretende Bezirksvorsitzende der CDU Württemberg-Hohenzollern, seit 1994 Stellvertretende Kreisvorsitzende der CDU Biberach, seit 1994 Mitglied im CDU-Bundesfachausschuss Agrarpolitik und seit 1995 Mitglied des CDU-Landesvorstands Baden-Württemberg.

Kommunalpolitisch ist sie seit 1999 als Mitglied im Kreistag Biberach engagiert.

Im Europaparlament ist Elisabeth Jeggle Mitglied im Vorstand der EVP-ED-Fraktion und Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament.

Aufgaben und Zuständigkeiten:

Weitere Ämter

Elisabeth Jeggle ist seit 2001 Vorsitzende der Stiftung Katholische Freie Schulen der Diözese Rottenburg-Stuttgart und Vorsitzende der Landfrauen im Bezirk Biberach sowie in vielen anderen Vereinen.

Personendaten
Jeggle, Elisabeth
Europaabgeordnete der CDU für Baden-Württemberg in der Europäischen Volkspartei
21. Juli 1947
Untermarchtal