Heim

Generalisierung (UML)

Dieser Artikel erläutert das Konzept der Generalisierung in der Unified Modeling Language, andere Bedeutungen unter Generalisierung.

Generalisierung (engl. Generalization) ist ein Modellelement in der Unified Modeling Language (UML), einer Modellierungssprache für Software und andere Systeme. Sie beschreibt eine taxonomische Beziehung zwischen einem spezielleren und einem generelleren Classifier.

Beschreibung

Eine Generalisierung in der UML ist eine gerichtete Beziehung zwischen einem generelleren und einem spezielleren Classifier. Instanzen des spezielleren Classifiers sind damit auch Instanzen des generelleren Classifiers. Konkret bedeutet dies, dass der speziellere Classifier implizit über alle Merkmale (Struktur- und Verhaltensmerkmale) des generelleren Classifiers verfügt - implizit deshalb, weil diese Merkmale im spezielleren Classifier nicht explizit deklariert werden. Man sagt, dass er sie vom generelleren Classifier „erbt“.

Eine Generalisierungsbeziehung kann zwischen zwei Classifiern, also beispielsweise zwei Klassen, zwei Schnittstellen, zwei Assoziationen oder zwei Anwendungsfällen bestehen, nicht aber zwischen zwei Paketen. Die UML2 kennt jedoch mit der Paketverschmelzung eine Beziehung, die eng mit der Generalisierung verwandt ist, und die zwei Pakete in Beziehung setzen kann.

Wenn zwischen einer Klasse KGenerell und einer Klasse KSpeziell eine Generalisierungsbeziehung besteht, sagt man auch, KGenerell ist eine Generalisierung von KSpeziell, oder umgekehrt, KSpeziell ist eine Spezialisierung von KGenerell bzw. KSpeziell spezialisiert KGenerell.

Ein Classifier kann mehr als einen Classifier spezialisieren.

Notation

Eine Generalisierung wird als durchgezogene Linie zwischen den beiden beteiligten Classifiern dargestellt. Am Ende mit dem generelleren Classifier wird eine geschlossene, nicht ausgefüllte Pfeilspitze gezeichnet.

Im Beispiel rechts ist die Klasse Privatkunde eine Spezialisierung von Person. Sie deklariert das Attribut kundenummer und verfügt zusätzlich implizit über die Attribute name und vorname aus der Klasse Person.

Siehe auch