Heim

Commercy

Commercy
Staat Frankreich
Region Lothringen
Département Meuse
Arrondissement Commercy
Kanton Commercy
Geographische Lage 48° 46′ N, 5° 35′ O7Koordinaten: 48° 46′ N, 5° 35′ O
Höhe  m
Fläche 35,37 km²
Einwohner
– mit Hauptwohnsitz
– Bevölkerungsdichte
(1999)
6234 Einwohner
176 Einw./km²
Postleitzahl 55200
INSEE-Code 55122
IGN-Nummer 51196
Website www.commercy.org

Commercy (deutsch veraltet: Commarchen) ist eine französische Stadt im Département Meuse in der Region Lothringen. Der Ort ist Verwaltungssitz des Arrondissements Commercy und des Kantons Commercy. Die Einwohner des Ortes sind die Commerciens.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Die Stadt liegt im Tal der Maas, etwa in der Mitte zwischen Bar-le-Duc im Westen und Nancy im Osten. Sie wird auch vom Schifffahrtskanal Canal de la Meuse (früher: Canal de l'Est, branche Nord) erschlossen, der durch die kanalisierte Maas gebildet wird.

Geschichte

Die Gegend von Commercy ist seit der Altsteinzeit besiedelt. Erste urkundliche Erwähnung um 830, als Ludwig der Fromme durch den Ort reiste. Im Laufe der Zeit hatte der Ort verschiedene Namen, darunter Commarchia (was auf der Grenze bedeutet) und Commercium (im Mittelalter).

1324 erhielt Commercy von Graf Johann I. von Saarbrücken-Commercy die Stadtrechte. Aus der Verleihungsurkunde stammt das Motto der Stadt: Qui mesure, dure (Wer abwägt, bleibt bestehen).

1640 erbte der Kardinal de Retz die Lehnsherrschaft Commercy. Er verkaufte die Hoheitsrechte 1679 an die Princesse de Lillebonne, die sie ihrerseits 1708 an ihren Bruder Charles de Vaudémont abgab. Bei dessen Tod im Jahr 1723 ging die Herrschaft in den Besitz des Herzogs Leopold von Lothringen über.

Stanislaus Leszczynski hielt sich oft in Commercy auf und ließ die Stadt prächtig ausbauen.

Sehenswürdigkeiten

Städtepartnerschaft

Seit dem 18. April 1970 besteht eine Partnerschaft mit dem deutschen Hockenheim.