Heim

Goodie Mob

Goodie Mob ist eine Rapgruppe aus Atlanta, bestehend aus den Künstlern Big Gipp, Khujo und T-Mo und Cee-Lo. In dem Song "Fighting" erklärt Cee-Lo die Bedeutung des Gruppennamens: "Goodie Mob means 'The Good Die Mostly Over Bullshit'/You take away one 'O' and it will let you know/'God is Every Man of Blackness'".

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das erste Mal sind die Mitglieder 1994 auf dem OutKast-Debutalbum "Southernplayalisticadillacmuzik" zu hören. In Folge dessen veröffentlichen sie ein Jahr später "Soul Food". Da der Erfolg nach dem zweiten Album "Still Standing" ausbleibt, entscheidet die Gruppe sich auf ihrem kurz darauffolgenden Album "World Party" zu einem kommerzielleren, clubtauglichen Sound mit dazu passenden Texten, der aber sowohl ihre alten Fans abschreckt, als auch es nicht schafft, neue zu gewinnen. Eine weitere Folge dieser neuen Ausrichtung ist, dass Cee-Lo die Gruppe verlässt um eine Solokarriere zu starten.

2001 sind Goodie Mob auf vielen Songs des Albums "Even In Darkness" der Dungeon Family, der u. a. noch OutKast und Organized Noize angehören, zu hören. Im folgenden Jahr wird Khujo in einen Autounfall verwickelt, aufgrund dessen sein rechtes Bein amputiert werden muss. 2004 veröffentlicht die Gruppe ihr bislang letztes Album, "One Monkey Don't Stop No Show", allerdings nur noch zu dritt. Auch wenn es sich wieder etwas mehr auf die älteren Alben bezieht, hat es erneut keinen kommerziellen Erfolg. In der Folge verlässt auch Big Gipp die Gruppe. T-Mo und Khujo machen als The Lumberjacks weiter und veröffentlichten 2005 ihr "Debut"-Album.

Die Goodie Mob-Mitglieder sind außerdem auf Alben anderer bekannter Künstler wie zum Beispiel von P. Diddy, Nelly, Tha Outlawz, Lil Jon und RZA zu finden.

Bereits seit 2005 grasierten Meldungen, dass sich Goodie Mob wieder vereint haben und zu viert ein neues Album veröffentlichen wollen[1]. Am 1. Oktober 2006 gaben sie dies nach einer Gnarls Barkley-Show offiziell bekannt.

Diskografie

Alben

Soloalben und weitere Projekte

Quellen

  1. Mzee.com: Goodie Mob-Reunion: Neues Album geplant 2 April 2005