Heim

Zeugenschutzprogramm

Die Maßnahme des Zeugenschutzprogramms dient dazu, wichtige Zeugen (ggf. auch Kronzeugen) in Prozessen zu schützen, falls ernsthaft befürchtet werden muss, dass der Zeuge durch wahrheitsgemäße Aussage in Lebensgefahr geraten würde (z. B. durch Anschläge durch Handlanger der Angeklagten). Es soll sicherstellen, dass Zeugen ohne Angst vor Repressalien aussagen können.

Maßnahmen im Zeugenschutzprogramm

Berühmte Menschen im Zeugenschutz

Ein berühmter Fall ist der von Giorgio Basile, eines Mafiakillers, der die Omertà (das Schweigegebot der Mafia) gebrochen hat. Er wurde ins italienische Zeugenschutzprogramm aufgenommen. Dort hat er eine neue Identität (Namen) und einen geheimen Wohnsitz bekommen mit der Hoffnung, dass die Mafia ihn nicht finden wird.

Siehe auch