Heim

Diskussion:SLM Re 456

Totalsanierung

UFF da sind 2 Seriendurcheinader gekommen.

Die Re 4/4 BT + SZU sind die Vorläufer zur SBB 450, könte eigentlich fast sagen Prototypen, da sie sich bewäretn und die Leistung stimmte wurden ein grosser Teil für dei 450 übernommen. Mit der Re 4/4 VI und Re 460 haben sie eigentlich nichts zu tun, das ist eine andere Leistungsklasse.

Ich nehm mich der Sache mal an. Bobo11 21:16, 31. Jan 2006 (CET)

Erster Teil abgeschlossen, nun fehlen noch Feinheiten wie verlinkungen usw. Bobo11 08:15, 1. Feb 2006 (CET)
Nochmals danke fürs Überarbeiten; ich habe Typographie, Orthographie und Grammatik weitgehend korrigiert und den Überarbeiten-Baustein rausgenommen. Es gab mehrere Stolpersteine, wo ich raten musste, ob ich richtig korrigiert habe, allerdings kommen mir jetzt nur zwei in den Sinn:
  • Die Tiefanlenkung der Zugkraft ist auf einer Höhe von 200 mm über Schienenoberkante angebracht und verhindert beim Anfahren eine Entlastung des führenden Drehgestells.
Ist mir dann doch etwas zu technisch... Tiefanlenkung? Geht es tatsächlich um das Verhindern der Entlastung oder der Belastung?!?
  • Die elektrischen und pneumatischen Leitungen wurden beiden ersten Maschienen nur in einfacher Anordnug angebracht da die Fahrzeuge
Habe ich (sinngemäss) korrigiert zu wurden bei den ersten beiden, habe ich das richtig verstanden? Sprich zwischen den ersten beiden und den späteren vier SZU-Loks ist ein kleiner Unterschied vorhanden.
Falls noch etwas unklar ist, oder ich falsch korrigiert habe, ruhig hier reinschreiben, den Artikel beobachte ich. --Sovereign 15:23, 3. Feb 2006 (CET)


Alles klar, hatte gestern beim Korrigieren meine Nase zu tief in den Text gesteckt und sah am Schluss vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr. Mit Hebelwirkung kann ich dagegen schon was anfangen, auch wenn ich bisher nicht die Gelegenheit hatte ein Triebfahrzeug aus der Grubenperspektive zu besichtigen. Danke für die Erklärung. --Sovereign 22:15, 4. Feb 2006 (CET)