Heim

Werth

Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen werden unter Werth (Begriffsklärung) aufgeführt.

Ein Werth bezeichnet eine Flussinsel, und ist vor allem für Binneninseln im Rhein gebräuchlich.

Der Ausdruck wird auch für zwischen Flüssen und stehenden Gewässern gelegenes Land sowie für eingedeichtes oder aus Sumpf trockengelegtes und urbar gemachtes Land gebraucht. Andere Bezeichnungen mit gleicher Bedeutung sind Werder und Wörth. In einigen Fällen wurde der topografische Ausdruck auf den Ortsnamen übertragen, etwa bei Werth (Münsterland) oder im Falle des heutigen Stadtteils Essen-Werden. Einige Ortsnamen, vorwiegend im westdeutschen Raum, führen die Silbe in ihrem Namen. So beispielsweise Kaiserswerth und Beeckerwerth. Bei einigen Orten im westdeutschen Raum wurde die Silbe zu „ort“ verkürzt, wie beispielsweise bei Ruhrort und Wanheimerort.