Heim

Diskussion:Gegengleis

Mit besten Grüßen aus Hamburg (das seine letzte Straßenbahn ziemlich schäbig entsorgte - vor inzwischen 26 Jahren) Im Übrigen wundert es mich sehr, dass dieser Begriff noch gar nicht erläutert war. --134.100.172.24 20:14, 28. Jun 2004 (CEST) Hans Saschin

Titel des Artikels

Etwas konfuser Artikel; die im ersten Teil beschreibenen Betriebsvorgänge scheinen mir wenig bis gar nichts mit GWB zu tun zu haben. Die unterschiedliche Abnutzung durch Coriolis-Kräfte ist ein Märchen. -- mawa 15:11, 20. Jan 2005 (CET)

Es geht hier um verschiedene Formen des Fahrens auf dem Gegengleis. Ich schlage daher vor, den Artikel in Gegengleis umzubenennen und eine kurze Einführung dieses Begriffes voranzustellen. -- Robert Weemeyer 9. Jul 2005 05:46 (CEST)

Der Begriff "Falschfahrbetrieb" sollte jedenfalls raus. Ich halte es für sinnvoll, den Artikel zu "Fahren auf dem Gegengleis" zu verschieben. Die verschiedenen Arten "...mit Befehl", "... mit Signal Zs 8", "... mit Hauptsignal und Zs 6 ständig eingerichtet" sollten darin behandelt werden. --Sascha Brück 9. Jul 2005 05:55 (CEST)
Ganz rausschmeißen würde ich den Begriff Falschfahrbetrieb nicht, allerdings ist er hier falsch erklärt (Falschfahrbetrieb gibt es auf der freien Strecke, aber nicht in Bahnhöfen). Gegen Fahren auf dem Gegengleis ist nichts einzuwenden, außer dass das Lemma ein bisschen lang ist. Würde Gegengleis nicht auch genügen? -- Robert Weemeyer 9. Jul 2005 06:51 (CEST)
Ich bin der Meinung das der Begriff "Falschfahrbetrieb" raus sollte, da es diesen Begriff in der Fahrdienstvorschrift(Konzernrichtlinie 408.xxxx "Züge Fahren und Rangieren") seit ein paar Jahren nicht mehr gibt. Das Gleiche gilt auch für den Begriff "Linksfahren". Vielleicht könnte man diese jetzt falschen Begriffe als "historische" Begriffe kennzeichnen, oder würde das dann zu Verwirrungen führen? -- Batzi05 10.Nov 2005 16:55(CET)

Ich sehe bei dem Artikel noch ein anderes Problem, nämlich dass der Autor schlichtweg übersehen hat, dass es sich bei den meisten modernen Strecken eben nicht um zweigleisige Strecken mit Gleiswechselbetrieb handelt, sondern um zwei eingleisige Strecken. Das ist betrieblich ein ganz erheblicher Unterschied. Matthias

corioliskraftbedingte Abnützung

Bis zum Erbringen eines Beweises habe ich fogenden Satz entfernt:

Bei Nord-Süd-Strecken bewirkt die durch die Erdrotation verursachte Corioliskraft eine unsymmetrische Abnutzung der Schienen, so dass zeitweise auch schnelle Züge auf dem linken Gleis verkehren.

--stefan (?!) 12:58, 12. Apr 2005 (CEST)