Heim

Super Monkey Ball

Super Monkey Ball bezeichnet eine Reihe von Geschicklichkeitscomputerspielen, die seit 2001 von Sega vermarktet werden. Der erste Teil der Serie wurde von Amusement Vision (ehemals AM4) programmiert und als Monkey Ball als Arcade-Spiel veröffentlicht. Die Firma stellte zum Verkaufsstart des Nintendo GameCubes mit Super Monkey Ball eine Version für die Konsole fertig.

Das Spielprinzip ist vergleichbar mit festen Spielen, wie etwa einem Kugellabyrinth, bei dem der Spieler eine Kugel nur durch die Neigung einer Grundplatte durch einen vorgeschriebenen Weg manövriert. Bei Super Monkey Ball wird diese Kugel als eine feste Blase dargestellt, die einen wählbaren Affen enthält. Der Spieler neigt also die dargestellte Spielwelt mit Hilfe der analogen Richtungsbestimmung eines Gamepads und bewegt so diesen Affen durch verschiedene Level. Super Monkey Ball ist außerdem für seine Minispiele bekannt.

Inhaltsverzeichnis

Super Monkey Ball 2

Super Monkey Ball 2 wurde 2002 von Sega für den Nintendo GameCube veröffentlicht. Im Gegensatz zum Vorgänger enthält es eine Geschichte, die während des Spielens erzählt wird. Das Spiel erhielt auf der Electronic Entertainment Expo 2002 den Game Critics Awards in der Kategorie "Bestes Puzzle/Spaßspiel".

Super Monkey Ball Deluxe

Super Monkey Ball Deluxe wurde 2005 für PlayStation 2 und Xbox veröffentlicht. Es enthält alle Level aus den beiden Vorgängern, sowie 47 exklusive, was die Anzahl auf 300 steigert.

Super Monkey Ball Jr.

Super Monkey Ball Jr. wurde 2002 von THQ für den Game Boy Advance veröffentlicht. Es ist eines der wenigen Spiele für diese Konsole, die deren 3D-Grafikmöglichkeiten nutzt.

Super Monkey Ball Touch & Roll

Super Monkey Ball Touch & Roll wurde 2005 von Sega für den Nintendo DS veröffentlicht.

Super Monkey Ball Adventure

Super Monkey Ball Adventure wurde von Traveller's Tales entwickelt und 2006 von Sega für PlayStation 2, GameCube und PlayStation Portable veröffentlicht.

Super Monkey Ball: Banana Blitz

Super Monkey Ball: Banana Blitz wurde 2006 zum Start der Nintendo Wii exklusiv für diese Konsole von Sega veröffentlicht. Das Spiel macht Gebrauch von deren Steuerungseinheit, der Wii Remote, indem die Neigung der Fernbedienung das Spielfeld bewegt. Als Erweiterung zu den vorherigen Spielen ist es in Banana Blitz möglich mit der Spielfigur zu springen. Außerdem wurden erstmals in der Serie Endgegner eingeführt. Alle Charaktere aus den früheren Versionen sind spielbar, zudem fügten die Entwickler zwei weitere hinzu. Der Bereich der Minispiele wurde ebenfalls stark erweitert. Mit einer Zahl von 50 Spielen, kann Banana Blitz, quantitativ gesehen, mit Veröffentlichungen, wie Rayman Raving Rabbids, die sich lediglich auf Minispiele beschränken, konkurrieren.