Heim

Glaumbær

Der Museumshof Glaumbær liegt im Norden Islands. Die ältesten Gebäudeteile des Torfhofes stammen aus dem beginnenden 19. Jahrhundert. Mit seinen 6 weißen Giebeln und 13 Räumen handelt es sich um einen recht großen Hof. Einige der Räume, wie z.B. Werkstätten, sind nur von außen zu erreichen. Die meisten anderen sind durch einen Gang untereinander verbunden. Zum Museumsteil gehört auch noch ein 2stöckiges Wohnhaus, welches um 1870 gebaut wurde, indem sich drei komplett eingerichtete Zimmer aus dieser Zeit sowie ein Cafe befinden. Alte Haushaltsgegenstände sind in zwei weiteren Räumen ausgestellt.

Er ist über die Straße Sauðárkróksbraut (Nr. 75) zwischen den Orten Sauðárkrókur im Norden und Varmahlíð im Süden am Hringvegur (Ringstraße) zu erreichen. Südlich des Ortes gibt es in Víðimýri eine der letzten Torfkirchen des Landes.

Siehe auch

Koordinaten: 65° 36' 53" N, 19° 30' 03" W