Heim

Diskussion:Treu und Glauben

Weiss jemand Artikelzitate aus anderen Ländern als D und CH? Mindestens A, F und I müssten sehr vergleichbare Regelungen kennen.

Besonders interessant wäre ausserdem, was in den angelsächsischen Rechtsordnungen eine ähnliche Rolle spielt wie Treu und Glauben. -- Christoph.B 17:17, 19. Mai 2005 (CEST)


Artikel neu bearbeitet

Nicht nur der Bezug zu den außerdeutschen Rechtsordnungen fehlte; auch der Inhalt des Artikels war unzureichend und teilweise sogar falsch (so die Definition von Treu und Glauben - es handelte sich in Wirklichkeit um die der Sittenwidrigkeit). Ich hoffe, dem nun abgeholfen zu haben. Zu den außerdeutschen Rechtsordnungen kann ich aber leider auch nichts sagen. -- Manica 10:08, 9. September 2005 (CEST)

Oma-Test leider nicht bestanden

Ich hoffe, ich beleidige keinen, wenn ich sage, dass ich den Artikel jetzt zweimal gelesen habe, aber noch immer nicht weiß, was Treu & Glauben eigentlich bedeuten soll. Dafür weiß ich jetzt aber, was culpa in contrahendo und venire contra factum proprium ist. :) --Rollo rueckwaerts 17:27, 24. Apr 2006 (CEST)

Sehe ich ähnlich. Vielleicht sollte man hier ein paar Beispiele angeben, wodurch man vielleicht eher nachvollziehen kann, was denn nun ein Verstoß gegen Treu und Glauben ist (und darüber letztlich auch Treu und Glauben nochmal indirekt zu erklären).
Auch in der aktuellen Fassung ist es immer noch nicht klar verständlich, was Treu und Glauben ist. Wie wäre es etwa mit der Erläuterung anhand von Beispielen? Im Urheberrecht ist mir beispielsweise ein Satz untergekommen, "Ein Nutzungsrecht kann nur mit Zustimmung des Urhebers übertragen werden. Der Urheber darf die Zustimmung nicht wider Treu und Glauben verweigern." (§ 34, Abs. 1). Eine Erläuterung eines solchen Beispiels im Artikel könnte IMHO viel Licht ins Schattenreicht von Treu und Glauben werfen ;-)--SiriusB 10:33, 10. Jun. 2008 (CEST)