Heim

Sigebert (East Anglia)

Dieser Artikel beschäftigt sich mit Sigebert, dem König von East Anglia. Zum frühen fränkischen König Sigebert oder Sigibert „den Lahmen“ siehe: Sigibert von Köln.

Sigebert († um 635 in Suffolk) war ein im 7. Jahrhundert regierender König des angelsächsischen Reiches East Anglia und Heiliger.

Nachdem zunächst seine jüngeren Brüder Eorpwald und Ricbert Könige von East Anglia waren und als Heiden die durch ihren Vater Raedwald eingeführte Christianisierung des Landes rückgängig zu machen suchten, konnte der Christ Sigebert, Raedwalds ältester Sohn, 630 oder 631 den Thron gewinnen und machte sich an die Restauration des Christentums. 634 zog er sich dann in ein Kloster zurück (er war der erste angelsächsische König, der diesen Schritt unternahm, weitere sollten in den folgenden Jahrhunderten seinem Beispiel folgen), sodass ihm Egric, ein Sohn des früheren Königs Eni folgte.

Sigebert starb um 635; für seine Verdienste um die Rechristianisierung East Anglias wurde er später heiliggesprochen.


Personendaten
Sigebert
König des angelsächsischen Reiches East Anglia und Heiliger
um 635
Suffolk