Heim

Erdinger Glockengießerei

Die Glockengießerei in Erding Bachmayr bestand bis in die Anfänge der 1970er Jahre. Zuletzt unter dem Namen Czudnochowsky.

Bronzeglocken aus dieser traditionsreichen Werkstatt waren in ganz Bayern wegen ihrem Wohlklang bekannt und beliebt. Selbst in die Schweiz und nach Spanien wurden Glocken aus Erding geliefert. Speziell nach dem Zweiten Weltkrieg erlebte die Gießerei eine Blütezeit, da fast jede katholische Kirche neue Glocken brauchte. Auch die Münchener Frauenkirche erhielt eine Nachkriegsglocke aus der Hand Czudnochowskys. Das Meisterstück der Erdinger Glockengießerei ist die Jubiläumsglocke der Stadt München aus dem Jahr 1958, die im Alten Peter hängt, und mit ihrem Schlagton f0 die tontiefste Glocke Bayerns ist.

Nach der Schließung in den frühen 1970er Jahren wurde das Werk mehr oder weniger von der Passauer Glockengießerei Rudolf Perner abgelöst.

Besondere Glocken und Geläute