Heim

Abbreviatur (Schreibkunst)

Als Abbreviatur bezeichnet man in der Schreibkunst Schriftzeichen, die für Silben oder ganze Wörter stehen. Abbreviaturen wurden hauptsächlich in mittelalterlichen Handschriften, meist solchen in lateinischer Sprache verwendet. Da es keine einheitlichen Regeln für Abbreviaturen gab, sondern diese meist von den Schreibern individuell gebildet wurden, ist es nicht immer möglich, die Abbreviaturen eindeutig aufzulösen.

Die beste Sammlung mittelalterlicher lateinischer Abkürzungen findet sich (laut Meyers) bei Walther, Lexicon diplomaticum (Göttingen, 1747, Repr. Hildesheim 2006) oder bei Cappelli, Lexicon abbreviaturarum. Wörterbuch lateinischer und italienischer Abkürzungen wie sie in Urkunden und Handschriften besonders des Mittelalters gebräuchlich sind, dargestellt in über 16 000 Zeichen ... (Leipzig, 1926).

"&" für "und" oder "ß" für "sz" sind dagegen Ligaturen.

Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text („public domain“) aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn Du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.