Heim

Dualprozessorrechner

Ein Dualprozessorrechner ist ein PC der nicht wie bei Heimcomputern üblich mit einem Prozessor arbeitet sondern mit zweien. Für so ein System eignet sich z.B. ein Pentium Xeon Prozessor.

Hierbei kann man allerdings nicht davon ausgehen, das ein System mit zwei Prozessoren doppelt so schnell arbeitet wie ein System mit nur einem Prozessor.

Nimmt man ein Dualprozessorsystem mit z. B. 2 mal 3-GHz-Prozessoren, kann man nicht sagen, dass man ein System hat, das so schnell ist wie ein 6-GHz-System. Um wieviel Prozent die Leistung gesteigert wird, ist stark anwendungsabhängig. Bei Computerspielen kann man dadurch keinen großen, wenn nicht sogar gar keinen Leistunganstieg erwarten.

Dualprozessorrechner eignen sich vor allem bei aufwendigen und komplexen Berechnungen. Auch im Grafikbereich wird man ein solches System finden können, z. B. für AutoCAD-Anwendungen.

Ein Beispiel für einen Dualprozessorrechner außerhalb der intel-kompatiblen Umgebung war der Apple Power Mac G5, den es mit 2 mal 1,8-GHz- oder 2 mal 2-GHz-Prozessoren gab, und der später zum Vierprozessor-Systeme ergänzt wurde.

Dualprozessorrechner dürfen nicht verwechselt werden mit Dualcore-Prozessoren, die auf einem Chip mit zwei Hauptprozessoren (CPUs) bestückt sind.