Heim

Diskussion:Kontingenz

Der Hinweis, daß in der Verhaltenstherapie der Begriff Kontingenz für die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von unerwünschtem Verhalten und Kognitionen steht, ist irreführend. Kontigenz bezeichnet in der Psychologie einheitlich das gemeinsame Auftreten zweier Merkmale bzw. die Verbundenheit zweier Ereignisse. Es ist einer der wesentlichen Termini assoziativen Lernens und als Teilgebiet lerntheoretischer Ansätze bezeichnet dieser Begriff auch in der Verhaltenstherapie nichts anderes. (siehe Ormod, J. E. (2004). Human learning. 4the edition. Pearson: Upper Saddle River, NJ. und jedes aktuelle Lexikon der Psychologie.