Heim

Diskussion:Implizites Wissen

In einem Vortrag von H.F. Karner wurde das Verhältnis von explizitem zu implizites Wissen von 27-28% zu 72-73% angegeben. Wer kann diese Zahl bestätigen? Weiss jemand wie das gemessen wurde? --Gjuch.info

Antwort: Das stimmt nicht. Das Verhältnis liegt bei 19,76 % zu 80,14 %. Im Ernst: Eine solche Aussage ist unsäglich. Die These, der „Anteil“ impliziten Wissens sei mit 72 bis 73% anzusetzen, verfehlt zum einen das Sinnkriterium, weil sie die Messbarkeit von „Wissensmengen“ voraussetzt. Der schon für explizites Wissen schwer vorstellbare Messvorgang – würde man dabei die Wörter und Sätze zum Beispiel eher zählen oder eher wägen? – verdunkelt sich für das implizite Wissen mangels Zählbarkeit „ungesagter Sätze“ gänzlich. Zum anderen: Der semantische Kern des Konzepts impliziten Wissens ist von jemandem, der meint, hier mit Quantitäten operieren zu können, offenkundig nicht aufgeschlossen worden. Weder die Behauptung, es würde zu 30 % gewusst und zu 70 % gekonnt, noch der Satz, das Wissen bestehe zu 30 % aus Syntax und zu 70 % aus Semantik und Pragmatik, machen erkennbaren Sinn. Wie absurd solche Aussagen sind, kann man im Übrigen auch daran erkennen, dass die Zahlen, die genannt werden, über verschiedene Quellen hinweg variieren.(Georg Hans Neuweg)