Heim

Temple of the Night Hawk

Temple of the Night Hawk

EIn Zug in der Station

Daten
Typ Stahl - Sitzend
Modell Custom MK-900
Kategorie Enclosed
Hersteller Vekoma
Designer Ingenieur Büro Stengel GmbH
Eröffnung 1. April 1988
Länge 1.280 m
Fahrtzeit 4 min
Kapazität 1.800 Personen pro Stunde
Inversionen 0
Besondere Elemente Lift Hill

Temple of the Night Hawk [ˈtempl ɒv ðə naɪt hɔːk] („Tempel des Nachtfalken“) im Phantasialand (Brühl) ist eine Dunkel-Achterbahn des Herstellers Vekoma.

Sie wurde am 1. April 1988 nach 18-monatiger Bauzeit als Space Center mit Weltraum-Thematisierung eröffnet. Die Fahrt führte vorbei an Modellen von Raketen und nachgebildeten Asteroiden. In der dunklen Halle waren tausende von Lichtpunkten montiert, die eine Fahrt durch das All simulieren sollten. 1996 wurden im Space Center Teile des Films "Adrenalin" gedreht. Um sich dem benachbarten neu entstandenen Wuze-Town besser anzupassen, wurde die Achterbahn 2001 umthematisiert mit einem Phantasie-/Dschungel-Thema und als Temple of the Night Hawk wieder eröffnet. Dabei wurden der Wartebereich und die Station mit künstlichen Pflanzen und Dschungel-Sound ausgestattet. Die ursprünglich silbernen, an Raumfahrzeug-Design angelehnten Züge wurden passend zum Dschungel-Thema in grün-braun umlackiert. Die eigentliche Achterbahn ist jetzt komplett dunkel, bis auf eine grüne Laser-Projektion mit Umrissen eines fliegenden Falken (engl. Hawk). Projiziert wird auf mehrere mit Netzen bespannte „Tore“, die über einem geraden Streckenteil installiert und während der Fahrt öfter zu sehen sind.

Während der ca. vierminütigen Fahrt werden die Züge von drei Kettenliften hochgezogen und überwinden rund 1.280 Meter. Die Achterbahn gilt damit als die längste Indoorachterbahn der Welt.

Die Halle, in der sich die Bahn befindet, fasst 120.000 m³ und ruht auf 180 Betonpfeilern, welche bis zu zwölf Meter tief ins Erdreich ragen. Im Untergeschoss der Halle ist der Dark Ride Hollywoodtour untergebracht. Die Investitionsumme für die Anlage betrug rund 15 Millionen Deutsche Mark.

Temple of the Night Hawk besitzt vier Züge und einen Ersatzzug mit jeweils sieben Wagen. Jeder Wagen besitzt zwei Sitzreihen, die jeweils Platz für zwei Personen bieten. Durch die drei Kettenlifte, die Schlussbremse und den Stationsbereich wird die Strecke in fünf Blockabschnitte geteilt, so dass alle vier Züge gleichzeitig eingesetzt werden können.

Koordinaten: 50° 48′ 02.70″ n. Br., 6° 52′ 39.32″ ö. L.