Heim

Iranian Pro League

Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen werden unter Iranian Pro League (Begriffsklärung) aufgeführt.
Iranian Pro League
- Persian Gulf Cup -
Land Iran
Konföderation AFC
Verband I.R. of Iran Football Federation
Erstaustragung 2001/2002
Mannschaften 18
Saison 2007/2008
Meister Persepolis Teheran
Pokalsieger Esteghlal Teheran
Teilnehmer der AFC Champions League 2009 Persepolis Teheran
Sepahan Isfahan
Saba Battery Teheran
Esteghlal Teheran

Die Iranian Pro League (IPL; persisch لیگ برتر فوتبال ایران‎; auch Persian Gulf Cup (persisch جام خلیج فارس‎)[1] genannt) ist die höchste Spielklasse im iranischen Fußball. Sie wurde nach dem Beschluss des Iranischen Fußball-Bundes IRIFF im Jahre 2000 zur Saison 2001/2002 eingeführt.

In der IPL werden im Ligasystem, bei dem jeder Verein in Hin- und Rückspielen gegen jeden anderen Verein antritt, der iranische Fußballmeister sowie die Teilnehmer der AFC Champions League ausgespielt. Die letzten zwei Mannschaften steigen in die Azadegan League ab, die seit der Spielzeit 2001/2002 die zweithöchste Spielklasse unterhalb der IPL bildet.

Inhaltsverzeichnis

Modus und Ausrichtung

Austragungsmodus

Während eines Meisterschaftsjahres, das sich in eine Hin- und Rückrunde unterteilt, treffen alle 18 Vereine der IPL anhand eines vor der Saison festgelegten Spielplans zweimal aufeinander. Je einmal im eigenen Stadion und einmal im Stadion des Gegners. Eine Spielzeit hat 34 Spieltage und erstreckt sich in der Regel von August bis Mai.

Die Mannschaft, die nach der doppelten Punktrunde den ersten Platz belegt, ist iranischer Fußballmeister. Die zwei letzt platzierten Mannschaften müssen in die Azadegan League absteigen, die in zwei Gruppen unterteilt ist. Die beiden ersten Mannschaften der Gruppen A und B - A1 vs. B2 und B1 vs. A2 - treten im Play-Off-Modus (Hin- und Rückpiel) gegeneinander an. Die Sieger aus den Play-Off-Begegnungen steigen in die IPL auf.

Bei der Ermittlung der Platzierungen sind zunächst die von einem Verein erzielten Punkte relevant. Hierbei werden für einen Sieg 3 Punkte, für ein Unentschieden 1 Punkt und für eine Niederlage 0 Punkte vergeben. Bei Punktgleichheit entscheidet zunächst die bessere Tordifferenz über die Reihenfolge der Platzierung, bei gleicher Differenz danach die Anzahl der erzielten Tore. Sollte dieser Vergleich immer noch keine Entscheidung bringen, werden die folgenden Kriterien zu Rate gezogen: das Gesamtergebnis aus den Partien gegeneinander, die Anzahl der in diesen Partien erzielten Tore gegeneinander, die Anzahl der auswärts erzielten Tore im direkten Vergleich. Danach entscheiden die erzielten Auswärtstore in allen Spielen. Bringen diese Vergleiche nichts ein, wird auf neutralem Platz ein Entscheidungsspiel ausgetragen.

Lizenzierung

Zur Teilnahme an der IPL benötigt jede Mannschaft eine vom Iranischen Fußballverband IRIFF vergebene Lizenz. Die Lizenz wird aufgrund sportlicher, rechtlicher, personell-administrativer, infrastruktureller und finanzieller Kriterien vergeben. Hierbei stehen die genannten Voraussetzungen gleichgewichtig nebeneinander, jedoch entscheidet sich die Vergabe einer Lizenz regelmäßig an den finanziellen Kriterien, welche die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Vereine sicherstellen sollen.

Ausländerregelung

Die Zahl der Verpflichtungen ausländischer Spieler pro Verein ist unbegrenzt, jeder Klub darf jedoch nur drei nichtiranische Spieler gleichzeitig einsetzen. Verstöße werden mit hohen Geldstrafen und Punktabzügen geahndet.

Geschichte

In den 1960er Jahren gab es erste regionale Meisterschaften im Iran. Die Sieger der Teheraner Meisterschaft wurden oft als nationale Meister betrachtet. 1972 wurde der Takhte Jamshid Pokal geschaffen, an dem Mannschaften aus dem gesamten Land teilnehmen konnten. Allerdings wurde der Pokal von den Hauptstadtvereinen dominiert. 1978 konnte der Wettbewerb wegen der Islamischen Revolution nicht beendet werden.

Bedingt durch die Revolution und den Iran-Irak-Krieg schwand das Interesse am Fußball. Zwar gab es vereinzelt Pokalwettbewerbe und regionale Meisterschaften, jedoch dauerte es bis 1989, ehe mit der Qods League wieder eine landesweite Meisterschaft ausgespielt wurde. Die Liga wurde zum Gedenken an iranische Kriegsgefangene in Azadegan League umbenannt. Zwischen 1991 und 2001 wurde in ihr der iranische Meister ausgespielt. 2001 wurde die Iranian Pro League gegründet und mit ihr der Profi-Status im Iran eingeführt. Azadegan League ist mittlerweile die Bezeichnung der zweithöchsten Spielklasse.

Leitender Verband ist der IRIFF (I.R. of Iran Football Federation).

Meister

Regionale Liga (Meisterschaft)

1Taj Teheran wurde im Zuge der Islamischen Revolution in Esteghlal Teheran umbenannt.

Takhte Jamshid Pokal

Hevdah-e-Shahrivar League 1988

Qods League

Azadegan League

Iranian Pro League

Abschlusstabelle der Iranian Pro League 2007/2008

Verein Spiele S U N Tore Differenz Punkte
1. Persepolis Teheran (AC)1 34 18 11 5 55:34 +20 59
2. Sepahan Isfahan (AC)1 34 17 10 7 53:38 +16 58
3. Saba Battery Teheran (AC)1 34 13 13 7 41:36 +5 52
4. Abu Moslem Mashhad 34 14 8 12 37:37 0 50
5. Pas Hamadan 34 11 16 7 36:28 +8 49
6. Zob Ahan Isfahan 34 11 15 8 39:32 +7 48
7. Paykan Teheran 34 12 10 12 41:42 -1 47
8. Bargh Schiraz 34 11 14 9 43:47 -4 47
9. Esteghlal Ahvaz 34 11 13 10 61:51 +10 46
10. Mes Kerman 34 11 12 11 36:34 +2 45
11. Saipa Teheran 34 12 9 13 33:35 -2 45
12. Rah Ahan 34 11 11 12 45:40 +5 44
13. Esteghlal Teheran (AC)1 34 11 10 13 44:44 0 43
14. Fajr Sepasi 34 9 15 10 37:41 -4 42
15. Pegah Gilan 34 9 11 14 26:35 -9 38
16. Malavan Anzali 34 8 12 14 32:41 -9 36
17. Sanat Naft Abadan (R)2 34 9 8 17 37:46 -9 35
18. Shirin Faraz Kermanshah (R)2 34 3 12 19 25:59 -34 21

1Der Meister, der Vizemeister, der Tabellendritte und der nationale Pokalsieger qualifizieren sich für die AFC Champions League 2009.

2Die beiden letztplatzierten Mannschaften steigen ab.

Vereine in der Iranian Pro League 2008/2009


Persepolis Teheran
Meister

Sepahan Isfahan

Saba Battery Teheran

Abu Moslem Mashhad

Pas Hamadan

Zob Ahan Isfahan

Paykan Teheran

Bargh Schiraz

Esteghlal Ahvaz

Mes Kerman

Saipa Teheran

Rah Ahan

Esteghlal Teheran
Pokalsieger

Fajr Sepasi

Pegah Gilan

Malavan Anzali

Sepahan Novin
Aufsteiger1

Payam Mashhad
Aufsteiger

1Sepahan Novin F.C. sorgt für Novum in der IPL. Die Reservemannschaft von Sepahan Isfahan setzte sich im Play-Off gegen Steel Azin F.C. in zwei Spielen (0:0 und 2:1) knapp durch.