Heim

Johan Svendsen

Johan Severin Svendsen (* 30. September 1840 in Kristiania; † 14. Juni 1911 in Kopenhagen) war ein norwegischer Komponist.

Svendsen studierte von 1863 bis 1867 am Leipziger Konservatorium, wo er Violinunterricht bei Ferdinand David hatte und Komposition bei Ernst Friedrich Richter und Carl Reinecke studierte. Danach ging er auf Reisen und hielt sich unter anderem in Paris, New York City und Bayreuth auf, wo er auch Richard Wagner kennenlernte. Von 1871 bis 1872 wirkte er als Kapellmeister in Leipzig. Von 1872 bis 1883 war er mit dreijähriger Unterbrechung Dirigent der Musikvereinskonzerte in Kristiania. Danach war er bis zu seinem Tode Hofkapellmeister in Kopenhagen.

Svendsen komponierte zwei Sinfonien, norwegische Rhapsodien, eine Ouvertüre zu Romeo und Julia, ein Violin- und ein Cellokonzert, ein Streichquartett und ein Streichoktett, Chöre und Lieder. Berühmt wurde seine Violinromanze in G-Dur.

Werke



Personendaten
Svendsen, Johan
norwegischer Komponist
30. September 1840
Kristiania
14. Juni 1911
Kopenhagen