Heim

Horath

Wappen Deutschlandkarte
Koordinaten: 49° 49′ N, 6° 59′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Bernkastel-Wittlich
Verbandsgemeinde: Thalfang am Erbeskopf
Höhe: 440 m ü. NN
Fläche: 11,89 km²
Einwohner: 451 (31. Dez. 2006)
Bevölkerungsdichte: 38 Einwohner je km²
Postleitzahl: 54497
Vorwahl: 06504
Kfz-Kennzeichen: WIL
Gemeindeschlüssel: 07 2 31 058
Adresse der Verbandsverwaltung: Saarstraße 7
54424 Thalfang
Ortsbürgermeister: Egon Adams

Horath im Hunsrück ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Bernkastel-Wittlich in Rheinland-Pfalz. Der Ort gehört zur Verbandsgemeinde Thalfang am Erbeskopf.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Der Ort liegt in einer in das Tal der Dhron abfallenden Talmulde. Horath grenzt im Osten an die Gemeinde Morbach (Ortsteil Haag), im Süden an die Ortsgemeinden Merschbach und Gräfendhron, im Westen an die Ortsgemeinden Berglicht und Neumagen-Dhron (Ortsteil Papiermühle) und im Norden an die Ortsgemeinde Piesport (Ortsteil Niederemmel) an.

Geschichte

Örtliche Funde aus der Zeit der Hallstatt- und La-Tene-Kultur sind im Rheinischen Landesmuseum Trier ausgestellt. Der erste Nachweis des Dorfes findet sich in einer Pfändungsurkunde des Grafen Heinrich zu Salm vom 1. Dezember 1281. Durch die Wirren der Französischen Revolution kam der Ort um 1800 unter französische Herrschaft und wurde 1814 Teil des Königreichs Preußen. Seit 1947 ist der Ort Teil des neu gegründeten Landes Rheinland-Pfalz.

Wirtschaft

Horath ist eine ländliche Wohngemeinde mit Kleingewerbe für den örtlichen Bedarf. Mit dem Drahtwerk Horath ist auch ein nicht unbedeutendes Industrieunternehmen ansässig.