Heim

Muhlis Akarsu

Muhlis Akarsu (* 1948 in Kangal, Sivas, Türkei; † 2. Juli 1993 in Sivas) war ein alevitischer Bağlama-Spieler und Sänger. Akarsu war einer bekanntesten Vertreter der alevitischen Musik, deren Hauptinstrument die Baglama ( Saz ) darstellt. Der Musiker nahm unter anderem viele Platten mit Arif Sağ, Musa Eroğlu, Yavuz Top und Aşık Mahzuni Şerif auf. Sein bekanntestes Werk war „Sivas Ellerinde Sazim Callinir“ (deutsch Im Lande Sivas wird mein Saz gespielt), welches er mit Arif Sağ und Musa Eroğlu schrieb. 1972 heiratete er die Tochter von Seyyit Halil Çiftlik, Muhibe Leyla Akarsu.

Am 2. Juli 1993 nahmen Muhlis Akarsu und seine Ehefrau mit vielen anderen Aleviten am Pir-Sultan-Abdal-Festival teil. Eine aufgebrachte Menschenmenge religiöser Extremisten zündete das Hotel an. Muhlis Akarsu und seine Ehefrau kamen bei diesem Brandanschlag auf das Madımak Hotel ums Leben. Seine Musik wird heute noch im alevitischen Kulturkreis gehört und verwendet. Als Muhlis Akarsu und Muhibe Akarsu beim Brand starben, hinterließen sie drei Töchter. Die jüngste Tochter war behindert und wurde von ihren zwei Geschwistern betreut.

2007 wurde die Melodie von seinem Lied „Allah Allah Desem Gelsem“ von dem amerikanischen Produzenten Timbaland für den Song „Wait For You“ auf dem Album „Loose“ von Nelly Furtado ohne Erlaubnis verwendet. Das Album verkaufte sich über 5 Millionen Mal.

Alben

Alben in Zusammenarbeit mit anderen Sängern

Personendaten
Akarsu, Muhlis
kurdisch-alevitischer Bağlama-Spieler und Sänger
1948
Kangal, Provinz Sivas, Türkei
Juli 1993
Sivas, Türkei