Heim

Oulu (Provinz)

Oulun lääni
Wappen Karte
Basisdaten
Staat: Finnland
Landschaften: 2
Gemeinden: 47
Verwaltungssitz: Oulu
Fläche: 61.597 km²
davon Land: 56.738 km²
Einwohner: 457.345 (2002)
Bevölkerungsdichte: 8,1 Einwohner je km²

Die Provinz Oulu (finn. Oulun lääni; schwed. Uleåborgs län) ist eine Provinz in Finnland. Sie liegt im Norden des Landes und umfasst die Landschaften Nordösterbotten und Kainuu. Die Provinz grenzt im Westen an den Bottnischen Meerbusen, im Norden an die Provinz Lappland, im Osten an Russland und im Süden an die Provinzen Ostfinnland und Westfinnland. Nach Lappland besitzt die Provinz Oulu die zweitgeringste Bevölkerungsdichte der sechs finnischen Provinzen. Verwaltungssitz und größte Stadt der Provinz ist die namensgebende Stadt Oulu.

Zur Provinz Oulu gehört der Nordteil der historischen Landschaft Österbotten. Das Wappen der Provinz ist zusammengesetzt aus den Wappen von Österbotten und der Stadt Oulu. Die Provinz Oulu wurde 1775 gegründet. Als Finnland 1809 unter russische Herrschaft kam, wurde auch Lappland an die Provinz angeschlossen. Damit umfasste die Provinz Oulu weit über die Hälfte der Landesfläche Finnlands. Erst 1938 wurde Lappland zu einer eigenen Provinz. Von der Verwaltungsreform 1997, in der die Anzahl der Provinzen von zwölf auf sechs halbiert wurde, blieb Oulu unberührt.

Landschaften

Landschaft Verwaltungssitz Fläche Einwohner
Kainuu Kajaani 24.452 km² 85.303
Nordösterbotten (Pohjois-Pohjanmaa) Oulu 37.120 km² 374.928