Heim

Luk Perceval

Luk Perceval (* 1957) ist ein belgischer Theaterregisseur.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Perceval studierte Schauspiel am Koninklijk Conservatorium in Antwerpen und arbeitete anschließend in Belgien als Schauspieler. 1984 war er Mitbegründer des freien Theaters Blauwe Maandag Compagnie, wo er seine ersten Regiearbeiten vorlegte. An den Inszenierungen der Truppe wurden sämtliche Mitarbeiter beteiligt und das Theater galt als wichtigster Vertreter der Flämischen Welle. 1997 fusionierte Perceval diese Theatergruppe mit der Koninklije Nederlandese Schouwburg in Antwerpen unter dem Namen Het Toneelhuis. Perceval war der künstlerische Leiter des neuen Theaters.

Im Jahr 1999 engagierte ihn das Deutsche Schauspielhaus in Hamburg für seine erste deutsche Produktion, die in Co-Produktion mit den Salzburger Festspielen in Salzburg Premiere hatte. Die Inszenierung Schlachten! wurde gleich zum Berliner Theatertreffen eingeladen und von Theater heute zur Inszenierung des Jahres gewählt. Seine Inszenierung Traum im Herbst aus dem Jahre 2002 an den Münchner Kammerspielen wurde ebenfalls zum Berliner Theatertreffen eingeladen. Seit der Saison 2005/2006 ist Perceval Hausregisseur an der Schaubühne am Lehniner Platz in Berlin.

Luk Perceval wird als Studiengangsleiter für Regie und Schauspiel an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg lehren. Die neu gegründete Akademie für Darstellende Kunst öffnet zum Wintersemester 2008 in Ludwigsburg ihre Pforten für den ersten Studentenjahrgang.[1]

Literatur

Luk Perceval. Theater und Ritual, hg. von Luk Perceval und Thomas Irmer. Alexander Verlag, Berlin 2005

DVDs

Platonow (DVD). Director's Cut. Luk Perceval (Regie); Anton Tschechow (Autor), Alexander Verlag Berlin.

Einzelnachweise

  1. Luk Perceval wird Studiengangsleiter Regie und Schauspiel in Baden-Württemberg
Personendaten
Perceval, Luk
belgischer Theaterregisseur
1957