Heim

Reset

Ein Reset (englisch, zu deutsch: zurücksetzen) ist ein Vorgang, durch den ein elektronisches System (z. B. ein Computer) in einen definierten Ausgangszustand gebracht wird. Dies kann erforderlich sein, wenn das System nicht mehr vorschriftsmäßig funktioniert und auf normale Eingaben nicht mehr reagiert.

Durch den Reset nimmt das System (etwa ein Computer oder nur bestimmte Chips, z. B. der Prozessor oder bestimmte Controller) im Allgemeinen den Zustand ein, den es nach dem Einschalten hat. Daher wird ein Reset im Deutschen oft auch als Neustart bezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Resettypen

Beim PC gibt es grob drei Arten von Reset:

Daneben gibt es auf anderen Computertypen abweichende Formen

Hardwarereset

Der Hardwarereset geschieht mit der Resettaste am Computergehäuse. Dies funktioniert auch, wenn selbst das Betriebssystem nicht mehr auf (Tastatur-)Eingaben reagiert, da die Resettaste ein direktes Signal auf der Hardware auslöst. Auf neueren PC-Hauptplatinen ist es jedoch programmierbar, welches Ereignis die Resettaste auslöst. Dadurch kann z. B. das Betriebssystem informiert werden, dass die Resettaste gedrückt wurde, und entsprechend reagieren (z. B. den Rechner sauber herunterfahren, gecachte Daten endgültig auf den Datenträger schreiben).

Die Reset-Taste findet sich meist in der Nähe des Einschaltknopfes. Viele Computer haben diesen „Notschalter“, mit dem man den PC neu starten kann, wenn er abgestürzt ist. Es ist keine Taste auf der Tastatur. Bei manchen Gehäusen ist sie nur über ein kleines Löchlein zugänglich, in das man mit einem dünnen, spitzen Gegenstand (z. B. Kugelschreiberspitze) hineinstochern muss. Bei manchen Laptops muss man zum Reset den Einschalter länger gedrückt halten. Ältere Heimcomputer wie der C64 besaßen noch keine Resettaste (sie wurde nur als Zubehör von Drittanbietern angeboten).

Auf Kleinstcomputern (Mobilgeräte) wie MP3-Spielern befindet sich der Resetknopf als winziger, versenkter Knopf meist auf der Rückseite des Gehäuses.

Kaltstart

Leider kann es so vorkommen, das ein PC auch auf die Resettaste nicht mehr reagiert. Dann hilft nur noch ein Kaltstart, bei dem die Stromversorgung unterbrochen wird, etwa durch Ausschalten des Netzteils oder gar Ziehen des Netzsteckers und anschließendes Wiedereinschalten des Computers. Hierbei wird jedoch die Stromversorgung sämtlicher Geräte, die im oder am PC angeschlossen sind (z. B. Festplatten), ebenfalls unterbrochen, wodurch diese Geräte unnötig in Mitleidenschaft gezogen werden.

Power On Reset (POR)

Als Power On Reset bezeichnet man den Reset, der in gut ausgelegten Digitalschaltungen (Computer, Eingebettete Systeme, ...) nach dem Anlegen der Versorgungsspannung für einen definierten Start der Schaltung sorgt, sobald die Versorgungspannung(en) des Systems eine bestimmte Schwelle überschritten haben. Beim PC wird dies z. B. durch das Power Good-Signal des Netzteils signalisiert, bei eingebetteten Systemen haben entweder die verwendeten Microcontroller eine eingebaute POR-Schaltung, oder es wird ein externer Baustein, wie z. B. ein System Basis Chip oder ein Festspannungsregler mit Reset-Ausgang verwendet.

Weitere Beispiele

Auf programmierbaren Taschenrechnern der 1970er und 1980er Jahre musste nach jedem Batteriewechsel die Reset-Taste gedrückt werden, um Fehlladungen zu neutralisieren. Dieser geregelte Kurzschluss wurde z. B. beim Sharp "PC" durch einen Taster unter der Rechnerrückseite erreicht, der durch ein kleines Loch mit einem Kugelschreiber oder der Spitze eines Bleistiftes gedrückt werden konnte. Auch hierdurch wurde der Speicher des Rechners aus einem undefinierten Zustand in einen definierten Ausgangszustand gebracht.

Problematik des Resets

Nicht auf der Festplatte (oder anderen Datenträgern) gespeicherte Dateien sind nach einem Reset verloren. Da vor dem Reset das Betriebssystem normalerweise nicht dazu kommt, alle seine Operationen sauber zu beenden, kann ein Reset eine Inkonsistenz des Dateisystems zur Folge haben. Das Betriebssystem erkennt dies aber normalerweise beim nächsten Hochfahren und prüft die Dateisysteme und repariert sie, falls sie durch den Reset in einem ungültigen Zustand hinterlassen wurden. Trotzdem kann es passieren, dass Daten auf der Festplatte verloren gehen, wenn sie durch die Reparatur des Dateisystems zerstört werden.

Siehe auch