Heim

Johanneum (Homburg/Saar)

Das Gymnasium Johanneum in Homburg (Saar) ist eine katholische Privatschule in freier Trägerschaft. Die Schule hat zur Zeit etwa 800 Schüler.

Gegründet wurde die Schule 1963 von den Herz-Jesu-Missionaren (MSC) als Missionshaus und Internat. Bereits ein Jahr später wurde ein altsprachliches Gymnasium eröffnet, das 1968 um einen neusprachlichen Bereich erweitert wurde. Zu diesem Zeitpunkt handelte es sich um ein reines Gymnasium für Jungen, seit dem Einschulungsjahrgang 1981 werden Mädchen in die Schule aufgenommen.

Trotz des Prädikats der katholischen Privatschule werden an der Schule Kinder beider großen christlichen Kirchen unterrichtet. Bei der Erziehung wird sowohl auf die geistige Orientierung, als auch auf die personale Orientierung sowie auf die soziale Orientierung großen Wert gelegt.

Neben dem schulischen Aktivitäten werden auch außerschulische Aktivitäten angeboten. Zu diesen zählen unter anderem eine intensive Nachmittagsbetreuung sowie zwei Jugendgruppen der DPSG und der KSJ, die auf dem Gelände angesiedelt sind.

Ende der 1990er wurde das Internat als Ursprung der Schule geschlossen, 2005 wiederum wurde die Schule mangels Nachwuchs bei dem tragenden Orden in eine Stiftung umgewandelt.

Der Abiturjahrgang 2006 stellte den bisher besten seit Gründung der Schule dar. Von 99 Abiturienten erreichten 10 die Bestnote von 1,0 und weitere 30 schlossen die Reifeprüfung mit einer Note zwischen 1,1 und 1,9 ab.

Berühmte Schüler