Heim

Litze (Geflecht)

Unter einer Litze versteht man im allgemeinem Sprachgebrauch und in der Textilindustrie ein zweidimensionales Geflecht. Es entsteht, indem man eine ungerade Anzahl Spulen geeignet auf einer Bahn bewegt. (siehe Flechten (Tätigkeit))

Der häufigste Einsatzbereich heute sind technische Textilien wie Entlötlitzen, oder Masse-Verbindungen. Litzen finden heute kaum noch Verwendung, da sie erheblich teurer sind als gewobene Bänder. Eine Litze kann zur Verzierung, weniger zur Verstärkung, als Einfass- oder Besatzlitze verwendet werden. Litzen wurden besonders häufig bei Uniformen des 19. Jahrhunderts und Trachten als schmückendes Element verwendet. So werden auch heute die verschiedenen Truppengattungen im deutschen Heer durch kleine farbige Litzen, die auf die Schulterklappe gesteckt werden, kenntlich gemacht (z.B. grün bei den Panzergrenadieren oder Jägern , dunkelblau beim Sanitätsdienst oder gelb bei der Fernmeldetruppe), genaueres siehe unter Waffenfarben.

Zusätzlich finden sie als Posamenten Verwendung.