Heim

Clifford Jordan

Clifford Laconia Jordan (* 2. September 1931 in Chicago, † 27. März 1993 in Manhattan) war ein US-amerikanischer Jazz-Saxophonist.

Jordan spielte als Kind Klavier, bevor er zum Tenorsaxophon wechselte. Er begann mit Klassenkameraden der DuSable High School, Johnny Griffin, John Gilmore und John Jenkins aufzutreten. Seine ersten professionellen Auftritte hatte er mit Max Roach, Sonny Stitt und verschiedenen Rhythm and Blues-Bands.

1957 ging er nach New York City, wo er Nachfolger von Sonny Rollins in Max Roachs Quintett wurde und drei Alben bei Blue Note einspielte, eines davon mit John Gilmore. Danach arbeitete er mit Charles Mingus, Horace Silver, J. J. Johnson, Kenny Dorham und 1962 bis 1964 erneut mit Max Roach. In den Folgejahren wirkte er vorwiegend als Bandleader und unternahm mehrere Europatourneen. 1974–75 war er Mitglied des Quartetts von Cedar Walton, in seinen letzten Jahren leitete er eine eigene Big Band.

Diskographie

Personendaten
Jordan, Clifford Laconia
Jordan, Clifford
US-amerikanischer Jazz-Saxophonist
2. September 1931
Chicago
27. März 1993
Manhattan, New York City