Heim

Dschungel

Dschungel ist eine umgangssprachliche Bezeichnung für einen sehr dichten Wald, häufig ist damit Tropischer Regenwald gemeint. Im engeren Sinne wird nur der Urwald asiatischer Länder als Dschungel bezeichnet. Undurchdringliche Vegetation (siehe Etymologie) findet man hingegen viel eher in den ursprünglichen Mischwäldern Mitteleuropas mit ihrer ausgeprägten Strauchschicht, kaum jedoch in dem eher lichten tropischen Primärwald.

Etymologie

Ursprünglich bezeichnete „Jangal“ oder „Jangula“ in SanskritWald“, „Urwald“, genauer „undurchdringliches Dickicht“. Die in Indien lebenden Briten leiteten daraus das englische Wort „Jungle“ ab und bezeichneten damit vorwiegend den subtropischen Baumwald und die bambusreichen Sumpfgebiete in Hindustan und im Gangesdelta.

Wortgebrauch

Im Deutschen heißt es der Dschungel. Früher waren grammatisch auch die oder das richtig.

Mit der Phrase „Gesetz des Dschungels“ werden, unter Bezugnahme auf das Fressen und Gefressenwerden, Verhältnisse bezeichnet, in denen ein „Recht des Stärkeren“ etwa in der Art des Faustrechts herrscht.

 Wiktionary: Dschungel – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen und Grammatik