Heim

Matsuyama

Dieser Artikel behandelt die Stadt Matsuyama. Für die gleichnamigen Lehen siehe Matsuyama (Han).
松山市
Matsuyama-shi
Position in Japan
DMS
Region: Shikoku
Präfektur: Ehime
Koordinaten: 33° 50′ N, 132° 46′ O7Koordinaten: 33° 50′ 21″ N, 132° 45′ 56″ O
Basisdaten
Fläche: 428,89 km²
Einwohner: 515.145
(1. Feb. 2007)
Bevölkerungsdichte: 1.201 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 38201-9
Symbole
Wappen:
Blume: Kamelie
Rathaus
Adresse: Matsuyama City Hall
4-7-2, Niban-chō
Matsuyama-shi
790-8571
Webadresse:
http://www.city.matsuyama.ehime.jp
Lage Matsuyamas in der Präfektur Ehime

Matsuyama (jap. 松山市, -shi) ist eine Stadt und Verwaltungssitz der Präfektur Ehime auf der japanischen Insel Shikoku. Matsuyama ist seit 1923 Universitätsstadt.

Matsuyama ist auch eine Stadt der Dichter. Inspiriert von Masaoka Shiki, der sich um die Reform des Haiku verdient machte, versuchen sich jährlich 3.000 Amateurdichter am Dichten. Insgesamt 50.000 Haikus entstehen jedes Jahr, alle zwei Monate schreibt die Stadt einen Haiku-Wettbewerb aus, an dem sich jeder beteiligen kann.

Inhaltsverzeichnis

Sehenswürdigkeiten

Dōgo-Onsen

Matsuyama ist in Japan ein bekannter Kurort, besonders berühmt ist der Dōgo-Onsen, das älteste Thermen-Badehaus (Onsen) in Japan.

Zum Stadtbild gehört die Burg Matsuyama, eine bekannte Touristenattraktion und eine von nur vier im Original erhaltenen japanischen Burgen (von ehemals über 250). Ebenfalls zum Stadtbild gehört die Straßenbahn.

Verkehr

Sport

Matsuyama ist die Heimat des Fußballvereins Ehime FC.

Wirtschaft

Wirtschaftsfaktoren sind neben dem Tourismus der Maschinenbau, Papier-, Textil-, und chemische Industrie, eine Erdölraffinerie und der Hafen. Im Umland werden unter anderem Zitrusfrüchte angebaut.

Söhne und Töchter der Stadt

Städtepartnerschaften

Angrenzende Städte und Gemeinden