Heim

Alcan

Alcan Inc.
Unternehmensform Incorporated
ISIN CA0137161059
Gründung 1902
Unternehmenssitz Montreal, Kanada
Unternehmensleitung

Dick Evans (Präsident und CEO)

Mitarbeiter 64.700 (2006)
Umsatz 23,6 Mrd. US$ (2005)
Branche Aluminiummarkt
Website www.alcan.com

Alcan Inc. war ein kanadischer Aluminiumhersteller. Das Unternehmen war an der Toronto Stock Exchange in Toronto (Aktienindex: S&P/TSX 60), in New York (NYSE: AL) und Paris notiert. Alcan war in vier Sparten gegliedert: Bauxit und Tonerde, Primäraluminium, Engineered Products und Verpackungen.

Mit Jacques Bougie, der 1993 zum CEO von Alcan berufen wurde, trat das Unternehmen seinen weltweiten Expansionskurs an. Bougie trat im Jahre 2001, kurz nachdem er die schweizerische Algroup für Alcan akquirierte, als CEO zurück.

Durch die Unternehmensübernahme von Alusuisse (2000), der Verpackungssparte der ehemaligen VAW und des französischen Aluminiumkonzerns Péchiney (2003), war der Konzern stark gewachsen. Jedoch wurde Anfang 2005 der größte Teil der Walzwerke in ein selbstständiges börsennotiertes Unternehmen, Novelis, abgespaltet.

2007 herrschte um Alcan eine Übernahmeschlacht. Zeitweilig versuchen der britisch-australische Bergwerkskonzern Rio Tinto sowie das amerikanische Unternehmen Alcoa, den Konzern zu übernehmen. Das Angebot von Rio Tinto lag bei 39 Mrd. $. Alcoa bot zuvor 28 Mrd. $ für Alcan. Im Juli 2007 zog Alcoa ihr Angebot für Alcan zurück. Die Führungsgremien von Rio Tinto und Alcan stimmten einer Übernahme durch Rio Tinto zu, als der brasilianische Konzern CVRD ankündigte, ein Übernahmengebot abzugeben. Mittlerweile wurde allerdings ein Kaufpreis von 38,1 Mrd. US-Dollar festgelegt und Alcan wird als Division "Rio Tinto Alcan" des neuen Konzerns weitergeführt. Während sich weder beim Unternehmensleiter, noch beim Firmensitz Änderungen ergeben werden, will man sich jedoch von der Verpackungssparte trennen. Inzwischen ist jedoch Rio Tinto selbst von einer feindlichen Übernahme durch BHP Billiton bedroht.