Heim

Kaffe

Kaffe ist die Cleanroom-Implementierung einer Java Virtual Machine.

Kaffe ist eine schlanke, schnelle und portable Virtuelle Maschine. Verglichen zu Sun Microsystems Referenzimplementierung der JVM ist Kaffe deutlich kleiner, ist allerdings zu dieser aufgrund einiger fehlender Schlüsselfunktionen nicht komplett kompatibel. Kaffe ist freie Software und wird unter der GNU General Public License entwickelt.

Der Name Kaffe stammt vermutlich daher, dass starker gebrühter Kaffee in den USA auch als Java – nach der Java-Bohne – bezeichnet wird. Kaffe ist die schwedische Bezeichnung für Kaffee, da der Entwickler Tim Wilkinson im Januar 1996 die Arbeit an dem Projekt in Schweden begann. Nach Entstehung des GNU Classpath Projektes flossen Entwicklungen aus der bisherigen Klassenbibliothek von Kaffe in GNU Classpath, die Kaffe nun selber nutzt.

Kaffe unterstützt über 50 Betriebssystem-Plattformen und dutzende Architekturen. Auf vielen ist Kaffe damit die einzige verfügbare Java Virtuelle Maschine.

Links