Heim

Phonetik

Das Wort Phonetik stammt aus dem griechischen Wort [φωνητικóς] (phōnētikós) "zum Tönen, Sprechen gehörig", eine Ableitung vom Wort [φωνή] (phōnḗ) "Stimme, Klang, Laut, Ton".[1].

Die Phonetik, als Teil der Lautlehre, untersucht die Faktoren und Komponenten sprachlicher Laute. Sie ist ein eigenständiges interdisziplinäres Fachgebiet zwischen Linguistik, Biologie, Akustik, Neurowissenschaften, Medizin und weiteren Wissenschaften. Der Gegenstandsbereich der Phonetik ist die gesprochene Sprache in all ihren Realisierungen.

Die (funktionale) Phonetik untersucht ebenso wie die Phonologie die gesprochene Sprache, jedoch unter einem anderen Aspekt. Bei der Phonologie geht es um "die Funktionen von Lauteinheiten innerhalb eines Sprachsystems"[2] und bei der Phonetik "um die materiellen Eigenschaften mündlicher Äußerungen"[3], zumeist mit naturwissenschaftlichen Methoden erfasst. "Ziel der Phonetik ist die Erforschung der Möglichkeiten und Grenzen menschlicher Sprachproduktion und -perzeption."[4]

Inhaltsverzeichnis

Arbeitsgebiete der Phonetik

Man kann zwei Richtungen der Phonetik unterscheiden:

Allgemeine Phonetik

Angewandte Phonetik

Mit den Lauten als Bestandteil eines Sprachsystems beschäftigt sich auch die Phonologie (Phonemik). Zu den Unterschieden zwischen Phonetik und Phonologie siehe den Begriff Lautlehre.


Weitere Bereiche und Teilgebiete

Neben den Grundlagen (Wesen und Anwendung, Aufbau und Entstehung / Geschichte (5 Zeitphasen)[6], Sprachmodelle, etc.) sind in der Phonetik folgende Bereiche wichtig sowie deren Teilgebiete:

Respiration

Phonation

Artikulation

Akustik

Perzeption

Neurologie (Gehirn und Nervensystem)

Klinische Phonetik bzw. Klinische Linguistik / Patholinguistik

Siehe auch

Literatur

Allgemein

Aussprache

Akustik

Einzelnachweise

  1. Etymologie nach Wahrig, Deutsches Wörterbuch, Stichwort: Phonetik
  2. Meibauer, Jörg, Einführung in die germanistische Linguistik, 2. Aufl. (2007), S. 72
  3. Meibauer, Jörg, Einführung in die germanistische Linguistik, 2. Aufl. (2007), S. 72
  4. Meibauer, Jörg, Einführung in die germanistische Linguistik, 2. Aufl. (2007), S. 72
  5. Hans-Joachim Scholz: Untersuchungen zur Lautstruktur deutscher Wörter. Fink, München 1972
  6. Panconcelli-Calzia, Giulio: Geschichtszahlen der Phonetik, Amsterdam (1994)


 Wiktionary: Phonetik – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen und Grammatik