Heim

Petrologie

Die Petrologie ist die Lehre von Aufbau und Entstehung der Gesteine. Sie ist ein Teilgebiet der Geo- oder Erdwissenschaften und wird meist der Geologie zugeordnet. Die Bedeutung des griechischen Wortes πετρος (petros, lateinisch Petrus) reicht von „Stein“ bis zu „Felsen“.

Die Petrologie gliedert sich in einen beschreibenden Teil, die Petrografie (Zusammensetzung, Gefüge und Eigenschaften der Gesteine), und in einen genetischen Teil, die Petrologie im engeren Sinn. Diese untersucht die Entstehung der Gesteine (Genese) und ihre geochemischen und geophysikalischen Bildungsbedingungen.

Während die Petrografie die Gesteine benennt, systematisiert und ihren physikalisch-mineralogischen Aufbau zum Thema hat, stellt die Petrologie ihr Auftreten in ein größeres geologisches Umfeld. Neben der Erforschung der Entstehungsbedingungen in Erdkruste und Erdmantel bedient sie sich der Geochemie und kombiniert die chemische Analytik) mit den petrografischen Naturbeobachtungen und Dünnschliff von Gesteinspräparaten. Ein wichtiges Ziel der Petrologie ist, die Entstehung und Ausprägung der Gesteine zu verstehen und teilweise auch im Labor experimentell nachzuvollziehen.

Die Petrologie unterscheidet drei Gruppen von Gesteinen, die nach der Art ihrer Genese eingeteilt werden:

Siehe auch

Literatur

 Commons: Petrologie – Bilder, Videos und Audiodateien