Heim

Charleston (South Carolina)

Charleston
Spitzname: The Holy City, The Palmetto City, Chucktown


Flagge
Lage in South Carolina
DEC
Charleston
Basisdaten
Gründung: 1670
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: South Carolina
County: Charleston County
Koordinaten: 32° 47′ N, 79° 56′ W7Koordinaten: 32° 47′ N, 79° 56′ W
Zeitzone: Eastern Standard Time (UTC−5)
Einwohner:
Metropolregion:
118.492 (Stand: 2007)
603.178 (Stand: 2007)
Bevölkerungsdichte: 328,1 Einwohner je km²
Höhe: 4 m
Fläche: 376,5 km²
davon 361,2 km² Land
Vorwahl: +1 843
FIPS: 45-13330
GNIS-ID: 1221516
Webpräsenz: www.charlestoncity.info
Bürgermeister: Joseph P. Riley, Jr.

Häuserfront in Charleston (2006)

Charleston ist eine Stadt im US-Bundesstaat South Carolina mit 107.844 Einwohnern (Stand 2007). Sie war lange Zeit Metropole der Südstaaten und bis 1788 Hauptstadt von South Carolina.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Stadt wurde 1670 gegründet und nach dem englischen König Karl II. Charles Town benannt. Sie war 1690 mit 1200 Einwohnern die fünftgrößte Stadt in Nordamerika und Drehscheibe des Sklavenhandels der britischen Kolonien über die Middle Route. Nach dem Unabhängigkeitskrieg bekam die Stadt 1783 ihren heutigen Namen. Die Stadt wurde beim Charleston-Erdbeben von 1886 weitgehend zerstört, aber in den vier darauf folgenden Jahren von ihren Einwohnern wieder aufgebaut. Sie gilt heute als ein nordamerikanisches Architektur-Juwel, da viele Gebäude des 19. Jahrhunderts erhalten blieben.

Charleston in Ruinen im letzten Kriegsjahr 1865

1776 hatte das Charleston vorgelagerte Fort Moultrie auf Sullivan's Island im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg den Briten widerstanden. 85 Jahre später begannen mit dem Beschuss des im Hafen von Port Charleston befindlichen Fort Sumter durch Konföderierte am 12. April 1861 die Kampfhandlungen des Amerikanischen Bürgerkriegs.

Sehenswürdigkeiten

Söhne und Töchter der Stadt

Siehe auch