Heim

Caroline Kennedy

Caroline Bouvier Kennedy Schlossberg (* 27. November 1957 in New York) ist eine US-amerikanische Autorin. Sie ist die älteste lebende Tochter von John F. Kennedy und dessen Ehefrau Jacqueline Bouvier Kennedy. Ihr jüngerer Bruder ist der bereits verstorbene John F. Kennedy jr.

Sie wurde nach ihrer Tante Caroline Lee Bouvier (bekannter als Lee Radziwill) benannt.[1]

Als 6-Jährige wurde sie nach der Ermordung ihres Vaters in einen Presserummel hineingezogen, unter dem sie seither leidet. Ihre Einstellung bezüglich öffentlicher Aufmerksamkeit brachte sie in ihrem 1995 erschienenen Buch The Right to Privacy zum Ausdruck.

Caroline Kennedy studierte Jura am Radcliffe College und der Columbia Law School und arbeitete anschließend für ihren Onkel, Senator Edward Kennedy, und die New Yorker Daily News.

1980 wechselte sie ans Metropolitan Museum of Art und lernte dort den Designer Edwin Arthur Schlossberg kennen, den sie 1986 heiratete. Heute ist Kennedy u.a. Präsidentin der John F. Kennedy Library Foundation und des NAACP Legal Defense and Educational Fund und schreibt Bücher.

Zusammen mit ihrem Onkel Edward Kennedy unterstütze sie Barack Obama 2008 bei dessen Kandidatur zum US-Präsidenten und verglich ihn hierbei mit ihrem Vater.[2]. Sie gehörte zum engeren Team um Obama, das sich mit der Suche nach einem geeigneten Vizepräsidenten befassen soll[3].

Am 19. Juli 1986 heiratete sie den Designer Edwin Arthur Schlossberg. Das Paar hat drei Kinder:

Werk

Quellen

  1. Larry King Live: Lee Radziwill Shares Her Remarkable Memories, 27. März 2001
  2. NY Times: A President Like My Father, 27. Januar 2008
  3. Tagesschau: Clinton fügt sich in ihre Niederlage, 5. Juni 2008

Siehe auch

Personendaten
Kennedy Schlossberg, Caroline Bouvier
Kennedy, Caroline Bouvier (Geburtsname)
JFKs überlebende Tochter
27. November 1957
New York City