Heim

PGA TOUR

Die PGA TOUR ist eine Organisation mit Hauptsitz in Ponte Vedra Beach, Florida, USA. Sie betreibt die wichtigste Golf-Tour der USA in 3 Ebenen (Levels):

Die PGA Tour hält jährlich im Herbst ein Qualifikationsturnier, die Q-School über 6 Runden ab, wobei die ersten 30, inklusive geteilte 30. Plätze, die Spielberechtigung für das folgende Jahr auf der Top-Level Tour erhalten. Weiterhin spielberechtigt sind die ersten 20 der Nationwide Tour-Jahreswertung und die ersten 125 der Top-Level-Jahreswertung PGA TOUR Money Leaders.

Bei manchen Turnieren jedoch, genannt Invitationals, sind nur die ersten 70 der PGA TOUR Money Leaders spielberechtigt.

Teilnehmer am aktuellen Ryder Cup oder Presidents Cup erhalten automatisch die volle Spielberechtigung für zwei Saisons.

Für die Champions Tour gelten eigene Qualifikationskriterien.

Zunächst waren die berufsmäßigen Turnierspieler in einer eigenen Abteilung der PGA of America organisiert, jedoch war mit Aufkommen des Golfbooms in den 1960er Jahren abzusehen, dass eine eigene Organisation mit professionellen Strukturen vonnöten war. So kam es 1968 zur Gründung der PGA TOUR.

Die PGA Tour betreibt keine Frauen-Turnierserien in den USA, diese werden von der unabhängigen LPGA durchgeführt. Prinzipiell könnten Frauen an Turnieren der PGA Tour teilnehmen, sofern die Qualifikationskriterien erbracht werden oder vom jeweiligen Veranstalter (Sponsor) eine Einladung ausgesprochen wird. Suzy Whaley gelang bisher als einziger Frau die Qualifikation, von Einladungen konnten u.a. Babe Zaharias, Annika Sörenstam, Se Ri Pak und Michelle Wie profitieren.

Gewinner der Geldrangliste seit 1980

Am Ende der Saison erhält der Führende in der money list seit 1981 den Arnold Palmer Award.

Jahr Sieger Verdienst (US$) meiste Siege
2007 USA Tiger Woods 10.867.052 7: Tiger Woods
2006 USA Tiger Woods 9.941.563 8: Tiger Woods
2005 USA Tiger Woods 10.628.024 6: Tiger Woods
2004  Fidschi | Vijay Singh 10.905.166 9: Vijay Singh
2003  Fidschi | Vijay Singh 7.573.907 5: Tiger Woods
2002 USA Tiger Woods 6.912.625 5: Tiger Woods
2001 USA Tiger Woods 5.687.777 5: Tiger Woods
2000 USA Tiger Woods 9.188.321 9: Tiger Woods
1999 USA Tiger Woods 6.616.585 8: Tiger Woods
1998 USA David Duval 2.591.031 4: David Duval
1997 USA Tiger Woods 2.066.833 4: Tiger Woods
1996 USA Tom Lehman 1.780.159 4: Phil Mickelson
1995  Australien | Greg Norman 1.654.959 3: Lee Janzen, Greg Norman
1994  Simbabwe | Nick Price 1.499.927 6: Nick Price
1993  Simbabwe | Nick Price 1.478.557 4: Nick Price
1992 USA Fred Couples 1.344.188 3: John Cook; Fred Couples; Davis Love III
1991 USA Corey Pavin 979.430 2: 8 Spieler
1990  Australien | Greg Norman 1.165.477 4: Wayne Levi
1989 USA Tom Kite 1.395.278 3: Tom Kite; Steve Jones
1988 USA Curtis Strange 1.147.644 4: Curtis Strange
1987 USA Curtis Strange 925.941 3: Paul Azinger; Curtis Strange
1986  Australien | Greg Norman 653.296 4: Bob Tway
1985 USA Curtis Strange 542.321 3: Curtis Strange; Lanny Wadkins
1984 USA Tom Watson 476.260 3: Tom Watson; Denis Watson
1983 USA Hal Sutton 426.668 2: 8 Spieler
1982 USA Craig Stadler 446.462 4: Craig Stadler, Tom Watson, Calvin Peete
1981 USA Tom Kite 375.699 4: Bill Rogers
1980 USA Tom Watson 530.808 7: Tom Watson