Heim

Aserbaidschan beim Eurovision Song Contest

Aserbaidschan nahm 2008 in Belgrad zum ersten Mal am Eurovision Song Contest (ESC) teil. Die federführende Sendeanstalt ist die öffentlich-rechtliche İTV. 2007 hatte der Privatsender AzTV den Wunsch geäußert, einen Beitrag für Aserbaidschan einzusenden – da AzTV kein Mitglied der European Broadcasting Union (EBU) war, kam keine Teilnahme zustande. Mit dem Beitritt der İTV zur EBU in der zweiten Hälfte des Jahres 2007 war eine Teilnahme Aserbaidschans 2008 möglich. Neben Aserbaidschan nahmen auch die beiden anderen Kaukasusrepubliken am ESC teil, wobei Armenien schon 2006 und Georgien 2007 zum ersten Mal dabei war.

Den Vorentscheid am 2. Februar 2008 Land of Fire gewann der Sänger Elnur Hüseynov, indem er sich gegen die zwei weiteren Finalisten Aynur Iskenderli und die Rockband Unformal durchsetzte. Er trug zwei Lieder vor, nämlich If you never back und den späteren Gewinnersong Day after day, den er mit Samir Javadzade performte. Jedoch wurde nur über den Sänger entschieden, den Song konnte sich Elnur also selbst auswählen. Er entschied sich, zusammen mit Samir den Song Day after day in Belgrad vorzutragen.

In der serbischen Hauptstadt Belgrad erreichte das Duo den achten Platz beim Finale des Eurovision Song Contest mit 132 Punkten. 12 Punkte erhielt Aserbaidschan von der Türkei und aus Ungarn.

Jahr Interpret Titel
(Musik / Text)
Übersetzung Platz Punkte
2008 Elnur Hüseynov & Samir Javadzade Day after Day
Tag für Tag 8 132