Heim

Eurovision Song Contest 1960

5. Eurovision Song Contest
Datum 29. März 1960
Austragungsland  Vereinigtes Königreich
Austragungsort Royal Festival Hall London
Moderation Katie Boyle
Teilnehmende Länder 13
Gewinner  Frankreich
Erstmalige Teilnahme  Norwegen
Zurückkehrende Teilnehmer  Luxemburg
Abstimmungsregel Jedes Land stellte 10 Jurymitglieder. Jedes Jurymitglied stimmte mit einem Punkt für einen einzigen Titel.

◄  ESC 1959 |  ESC 1960 |  ESC 1961

Der 5. Eurovision Song Contest fand am 29. März 1960 in der Royal Festival Hall in London statt, da das Vorjahressiegerland Niederlande den Wettbewerb nicht erneut ausrichten wollte. Moderatorin war Katie Boyle, die den Wettbewerb bis 1974 vier Mal präsentierte. Dreizehn Länder nahmen teil, darunter erstmals Norwegen. Der Komponist des österreichischen Beitrags war der Operettenkönig Robert Stolz, der auch das Orchester bei diesem Beitrag dirigierte. Die drei Teilnehmer aus den Niederlanden, Schweden und Luxemburg machten in den Folgejahren in Deutschland auf unterschiedliche Weise Karriere. Es waren dies Rudi Carrell, Siw Malmkvist und Camillo Felgen. Gewonnen wurde der Wettbewerb durch die Vertreterin Frankreichs Jacqueline Boyer mit dem Lied über Tom Pillibi, der zwei Schlösser in Schottland und Montenegro zu besitzen behauptet.

Platzierungen

Platz Land Interpret Titel Punkte
1 Frankreich Jacqueline Boyer Tom Pillibi 32
2 Großbritannien Bryan Johnson Looking high, high, high 25
3 Monaco François Deguelt Ce soir-là 15
4 Norwegen Nora Brockstedt Voi-voi 11
4 Deutschland Wyn Hoop Bonne nuit, ma chérie 11
6 Belgien Fud Leclerc Mon amour pour toi 9
7 Österreich Harry Winter Du hast mich so fasziniert 6
8 Schweiz Anita Traversi Cielo e terra 5
8 Italien Renato Rascel Romantica 5
10 Dänemark Katy Bødtger Det var en yndig tid 4
10 Schweden Siw Malmkvist Alla andra får varan 4
12 Niederlande Rudi Carrell Wat een geluk 2
13 Luxemburg Camillo Felgen So laang we's du do bast 1

Karte