Heim

Bombardier

Bombardier
Unternehmensform
Gründung 1942
Unternehmenssitz Montreal (Québec)
Branche Flugzeugbau
Website Bombardier

Bombardier Inc. ist ein kanadisches Unternehmen mit Hauptsitz in Montreal (Québec) und ist an der Toronto Stock Exchange im S&P/TSX 60 gelistet. Es wurde 1942 von Joseph-Armand Bombardier unter dem Namen L'Auto-Neige Bombardier Limitée gegründet.

Die Firma zählt zu den weltgrößten Herstellern von Business-Jets, Regionalverkehrs-Flugzeugen und Schienenfahrzeugen. Sie beschäftigt zur Zeit insgesamt etwa 56.000 Mitarbeiter, die in 24 Ländern arbeiten. Im Fiskaljahr 2006 betrug der Brutto Umsatz 14,72 Milliarden US-Dollar und der Gewinn nach Steuern 249 Millionen US-Dollar. Die Aktien von Bombardier Inc. werden an den Börsen in Toronto, Brüssel und Frankfurt am Main bei einer Marktkapitalisierung von 7,74 Milliarden CAD und einem Kurs von 3,02 CAD/Aktie (Stand 31. Januar 2007) gehandelt.

Der Luftfahrt-Sektor (Bombardier Aerospace) trägt zu mehr als der Hälfte zum Unternehmensgewinn bei und ist der drittgrößte Flugzeughersteller neben den Großunternehmen Airbus und Boeing

Bombardier Recreational Products, deren Nutzfahrzeuge und Schneemobile den Ursprung des Unternehmens darstellen, wurde 2003 als Einzelunternehmen abgetrennt und an die Familie Bombardier und eine Investorengruppe verkauft. Die Tochtergesellschaft Bombardier-Rotax GmbH wurde 1920 in Dresden als Motorenfabrik gegründet und stellt seit 1970 am Standort Gunskirchen (Oberösterreich, Lohner-Werke) unter anderem Motoren für Schneemobile, Aufsitzboote, Leichtflugzeuge, Quads sowie für Motorräder der Marken BMW und Aprilia her.

Seit Januar 2007 werden die Schneemobile und Quads unter dem Markennamem CAN-AM vertrieben. Der europäische Hauptsitz von Bombardier ist in Berlin, Schöneberger Ufer 1

Sparten von Bombardier

Siehe auch