Heim

Bug (Fluss)

Dieser Artikel behandelt den Westlichen Bug. Ein weiterer Fluss heißt Südlicher Bug.

Vorlage:Infobox Fluss/DGWK_fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE_fehltVorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE_fehltVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehltVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

Bug (Westlicher Bug)

Blick auf den Bug

Daten
Lage Ukraine, Weißrussland, Polen
Länge 772 kmdep1
Quellgebiet in GalizienVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Mündung Narew bei WarschauVorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSKOORDINATE_fehlt
Flusssystem Weichsel
Großstädte Brest

Der Bug, auch Westlicher Bug genannt, (ukr. und weißruss. Буг bzw. Західний Буг) ist ein Fluss in der Ukraine, Polen und Weißrussland. Im längsten Teil seines Verlaufes bildet er die Ostgrenze Polens und damit seit dem 1. Mai 2004 die östliche Außengrenze der EU.

Verlauf

Der Bug entspringt in Galizien in der westlichen Ukraine. Er fließt zunächst nach Westen, wendet sich aber dann nach Norden. Er passiert die Stadt Brest und mündet bei Warschau in den Narew, kurz bevor dieser in die Weichsel mündet. Die Länge des Bug beträgt 772 km.

Bei Brest bildet der Bug die Grenze zwischen Polen und Weißrussland. Von Osten fließt hier der eher kurze Fluss Muchawez südlich der Stadt vorbei in den Bug. Bug und Muchawez sind gemeinsam mit dem Dnepr-Bug-Kanal (Dnjeprowsko-Bugskij Kanal) und anderen Flüssen Teil eines Wasserstraßensystems, das Schwarzes Meer und Ostsee verbindet.

Nach dem Polenfeldzug 1939 bis zum Beginn des Unternehmens Barbarossa bildete der Westliche Bug einen Teil der zwischen dem Deutschen Reich und der Sowjetunion vereinbarten Interessensgrenze / Demarkationslinie.

Ein anderer Fluss, der in das Schwarze Meer mündet, trägt ebenfalls diesen Namen; siehe dafür Südlicher Bug.

 Commons: Bug – Bilder, Videos und Audiodateien