Heim

Bundesautobahn 48

Basisdaten
Gesamtlänge: 79 km
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Karte

Die Bundesautobahn 48 (Abkürzung: BAB 48) – Kurzform: Autobahn 48 (Abkürzung: A 48) – verbindet die Autobahnen A 1, A 61 und A 3 und ist in ihrer gesamten Länge Teil der Europastraße 44.

Inhaltsverzeichnis

Verlauf

Die A 48 startet vom Autobahndreieck Vulkaneifel nach Nordosten und verbindet dann Koblenz mit der Bundesautobahn 3, die Deutschland in Richtung Nord-West - Süd-Ost von der niederländischen zur österreichischen Grenze verbindet. Den Rhein überquert die A 48 bei Koblenz über die Bendorfer Brücke.

Besonderheiten

Ursprünglich gebauter Verlauf

Ursprünglich war die A 48 als Autobahn von der Grenze zu Luxemburg bei Mesenich über Trier und Koblenz bis nach Dernbach geplant und gebaut worden. In dieser Zeit wurden zwischen dem Autobahndreieck Moseltal und der Anschlussstelle Daun nicht nur die A 1 sondern auch die A 48 ausgeschildert. Nach der Neuorganisation der Autobahnnummerierungen anfang der 1990er-Jahre wurde der westliche Teil, von der luxemburgischen Grenze bis nach Trier, zur A 64 umbenannt.

Ehemalige und verworfene Planungen

Von Dernbach sollte die Autobahn bis zur jetzigen Bundesautobahn 480 nach Reiskirchen und von dort bis zum Hattenbacher Dreieck (A 5 / A 7) führen. Der Abschnitt der heutigen A 5 zwischen dem Reiskirchener Dreieck und dem Hattenbacher Dreieck war dabei zunächst als A 48 beschildert, die A 5 sollte von Gießen über das Kreuz Herford nach Bremen geführt werden. Dieser Abschnitt der A 48 wurde, ebenfalls im Zuge der Nummernreform, in A 5 umbenannt.

Im Bundesverkehrswegeplan 2003 ist ein Abschnitt der A 48 von Mogendorf (A 3) bis Siegen (A 45) als "weiterer Bedarf mit hohem ökologischen Risiko" eingetragen.

 Commons: Bundesautobahn 48 – Bilder, Videos und Audiodateien