Heim

Chemikalie

Chemikalien sind durch chemische Verfahren hergestellte chemische Verbindungen oder chemische Elemente. Die Herstellung geschieht in Laboratorien, großtechnisch in der chemischen Industrie oder in Bioreaktoren.

Inhaltsverzeichnis

Beispiele und Kategorien von Chemikalien

Der Begriff Chemikalie ist sehr unscharf, keineswegs genau definiert und kann daher je nach Zusammenhang unterschiedliche Bedeutung haben (Synonym: Reagenz):

Im engeren Sinne gelten nur Stoffe als Chemikalien, die auch im Chemielabor oder in der chemischen Industrie hergestellt oder eingesetzt werden.

Technische und Fein-Chemikalien

Beim Handel mit Chemikalien wird zwischen Feinchemikalien (hoher Reinheitsgrad) und technischen Chemikalien (niedrigerer Reinheitsgrad) unterschieden. Verbreitet ist auch die Bezeichnung Schwerchemikalien für anorganische Grundstoffe, die in großen Mengen hergestellt werden (z. B. Natronlauge und Schwefelsäure).

Reinheitsgrade

Anzahl und Eigenschaften von Chemikalien

Zur Zeit werden rund 80.000 Chemikalien industriell hergestellt. Insgesamt jedoch sind über 21 Millionen chemischen Verbindungen bekannt und beim Chemical Abstract Service registriert (Stand 2002). Jedes Jahr werden weltweit über 400.000 neue Substanzen hergestellt (Synthese), untersucht (Analyse), in der Fachliteratur beschrieben und in bestehende Stoffgruppen der Chemie eingeordnet.

Stoffeigenschaften einzelner Chemikalien können in den Katalogen der einzelnen Chemikalien-Hersteller oder in den großen Nachschlagewerken, wie Beilstein, Gmelin, Hager, Handbook, Kirk-Othmer, Landolt-Börnstein, Mellor, Merck Index, Nouveau Traités, Rodd, Ullmann und anderen nachgeschlagen werden.

Siehe auch

Chemikalienliste

 Wiktionary: Chemikalie – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen und Grammatik